Breguet holt sich den Bugatti Bordchronographen

Der für Bugatti angefertigte Zeitmesser, die Breguet Uhr Nr. 2023, gehört von nun an zur Ausstellung des Breguet Museums in Paris. Der mechanische Bordchronograph ist Teil einer Serie von neun Fahrzeuguhren, die speziell für die Marke Bugatti entworfen wurden.

Historisch daran: Ettore Bugatti gab seine Bestellung bei Breguet Anfang der 1930er Jahre auf. Nun wechselte das seltene Stück über das Auktionshaus Artcurial den Besitzer zurück an den Hersteller.

Breguet Uhr Nr. 2023 für Bugatti
Breguet Uhr Nr. 2023 für Bugatti

Das Gehäuse aus chromiertem Metall mit einem Durchmesser von 67 mm enthält eine tachymetrische Skala. Die Inschrift „Spécial pour Bugatti“ ziert das cremefarbene Zifferblatt, das Minuten-Zählwerk ist durch eine Öffnung bei sechs Uhr zu sehen.

Neben der Anfertigung von Zeitmessern für die Marine oder Luftfahrt stellte Breguet seine uhrmacherischen Dienste ebenfalls dem Automobilsektor zur Verfügung. Bugatti hatte den Wunsch, seine luxuriösen Automobile der Serie „Royale“ mit einem Chronographen mit tachymetrischer Funktion auszustatten, der in der Mitte des Steuerrads platziert werden sollte.

Breguet Uhr Nr. 2023 für Bugatti
Breguet Uhr Nr. 2023 für Bugatti

Der aktuelle Einsatz bei der Auktion mit dem Erwerb für das Museum zeigt, wie sehr Breguet bedacht ist, die Historie der Marke zu erhalten.

Fotos: The Swatch Group

Portus Novo - Handgefertigte, rahmengenähte Schuhe
Redaktion Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN