Uhren bei Nacht

Blog Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN

  @shotsmagazin

Die Ablesbarkeit bei Uhren gewinnt jetzt im Winter zunehmend an Bedeutung. Wenn es dunkel wird, ist es äußerst vorteilhaft, wenn ein Uhrenhersteller seine Stücke gut sichtbar gestaltet hat.

Denn werden die Tage kürzer und setzt bereits am späten Nachmittag die Dämmerung ein, kann das Ablesen der Zeit zu einer schwierigen Aufgabe werden.

Mühle-Glashütte Terrasport II
Mühle-Glashütte Terrasport II

Uhren von „Mühle-Glashütte“ zum Beispiel sind für eine solche Herausforderung bestens gewappnet. Die großflächig mit „Super-LumiNova“ belegten Zeiger, Ziffern und Stundenindizes garantieren auch bei abnehmendem Licht ein angenehmes Ablesen der Zeit.

Im Gegensatz zu älteren Leuchtfarben enthält der Leuchtstoff „Super-LumiNova“ keinerlei radioaktive Stoffe. Er besteht stattdessen aus Nachleuchtpigmenten, die durch die Einwirkung von Licht aufgeladen werden.

Mühle-Glashütte Rasmus 2000
Mühle-Glashütte Rasmus 2000

Die Leuchtdauer hängt dabei von der Dauer der Lichteinwirkung ab. Je länger die Leuchtmasse dem Tages- oder künstlichem Licht ausgesetzt ist, desto ausdauernder hält auch die Leuchtkraft an.

So folgen die Uhren von „Mühle-Glashütte“ – wie der „ProMare Chronograph“, die „Rasmus 2000“, die „Terrasport II“, die „29er“ oder die „Terranaut III Trail“ – einem Prinzip: Präzision, Robustheit und optimale Ablesbarkeit müssen zu jeder Zeit gewährleistet sein.

Die Preise beginnen bei 1.190,- Euro. Uhren bei Nacht: Gut, wenn man die Zeit erkennt…

Bildergalerie:

Fotos: Mühle-Glashütte

Support   /   Newsletter