Ich nehm‘ die Jack Daniel’s und fahr los…

„Ich nehm‘ die Jack Daniel’s und fahr los…“ Wenn Sie diesen coolen Satz auch mal sagen möchten, sollten Sie sich das folgende Gerät genauer anschauen.

Denn Hersteller „Indian“ und der Whiskey aus Tennessee haben zusammen ein Motorrad aufgelegt. Die sogenannte „2016 Limited Edition Jack Daniel’s Indian Chief Vintage“ kommt zum 150. Jahrestag des Drinks, ist natürlich limitiert und mit vielen Teilen von Jack Daniel’s samt Schiftzug ausgestattet.

2016 Limited Edition Jack Daniel’s Indian Chief Vintage
2016 Limited Edition Jack Daniel’s Indian Chief Vintage

Da der Name des Modelles recht lang ist, sagt man lieber gleich: „Ich nehm‘ die Jack Daniel’s.“ Das klingt super und vermittelt Tradition; denn die Brennerei gibt es bereits seit 1866. Indian ist ebenfalls ein Brett und war Anfang des 19. Jahrhunderts erster Hersteller heißer Bikes in den USA.

Das abgebildete Stück ist die Nummer 1 des Sondermodelles und wird zugunsten amerikanischer Soldaten-Familien versteigert. So können Bieter auch noch etwas Soziales tun.

2016 Limited Edition Jack Daniel’s Indian Chief Vintage
2016 Limited Edition Jack Daniel’s Indian Chief Vintage

Und nebenbei gesagt: Ein paar gepflegte, raue Drinks und Motorräder passen doch vorzüglich zusammen. Nach dem Verzehr der Flüssigkeit aus Tennessee sollte der Ofen allerdings an Ort und Stelle stehenbleiben.

Dann heißt es: „Ich nehm‘ ab und zu mal das Taxi…“

Fotos: Indian / Jack Daniel’s

Portus Novo - Handgefertigte, rahmengenähte Schuhe
Jan-Christopher Sierks Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN