#Test Freisprechen via Bluetooth mit „Jabra Drive“

Freisprecheinrichtungen sind seit etlichen Jahren nicht mehr aus Automobilen wegzudenken. Ich glaube, ich hatte 1998 das erste Auto, das eine nachgerüstete, festeingebaute Freisprecheinrichtung besaß.

Heutzutage ist nahezu jeder Neuwagen mit dem weltweit verbreiteten Standard Bluetooth ausgestattet, der das Smartphone mit dem KFZ eigenen System koppelt und so das Freisprechen über Mikrofon im PKW ermöglicht.

Nun besitzt aber nicht jeder Mensch einen fahrbaren Untersatz neuer Generation. Es sind noch Millionen von Automobilen älterer Baujahre auf den Straßen unterwegs. Dazu kommen liebevoll gepflegte Old- und Youngtimer, die sich meist im Originalzustand befinden und natürlich technisch auf dem Niveau ihrer Baujahre sind.

Jabra Drive
Jabra Drive

Wer eines dieser Autos oft bewegt, für den kann „Jabra Drive“ eine gute Hilfe sein. Das Gerät übernimmt via Bluetooth die Funktion der Freisprecheinrichtung. Es verfügt über ein Mikro und einen Lautsprecher. Und wird einfach an die Sonnenblende auf der Fahrerseite geklemmt.

Die Handhabung ist simpel: Nach dem Aufladen findet man den „Jabra Drive“ via Bluetooth über das Smartphone und koppelt das Ganze. Nun können ein- und ausgehende Anrufe über das Gerät angenommen werden und „Jabra Drive“ arbeitet als Freisprecheinrichtung.

Im Test funktionierte das System im Stadtverkehr und auf der Landstraße super. Der Lautsprecher gibt die Sprache des Gegenüber vernünftig aus. Die eigene Sprache wird mit guter Qualität übermittelt. Bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn leidet die Qualität, was allerdings nicht verwundert.

Denn immerhin ist der „Jabra Drive“ ab 39,- Euro erhältlich und kann eine festinstallierte Freisprecheinrichtung auf keinen Fall adäquat ersetzen. Trotzdem: Das Gerät kann bei einem alten Fahrzeug eine sinnvolle Ergänzung sein, um zu telefonieren, ohne das Smartphone in die Hand zu nehmen. Der Akku hat übrigens mit einer tollen Laufzeit überzeugt.

Bildergalerie:

Fotos: shots.media via iPhone

Portus Novo - Handgefertigte, rahmengenähte Schuhe
Jan-Christopher Sierks Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN