Maritimer 500: Fiat kooperiert mit Riva

Jan-Christopher Sierks Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN

  @shotsmagazin

Bootseigner pflegen bekanntlich einen recht beeindruckenden Lifestyle. Der Name Riva, der sofort die edlen Holzboote aus den 1960er Jahren ins Gehirn ruft und heute für einmalige Luxusyachten steht, genießt seit jeher ein großartiges Ansehen unter allen Menschen, die gerne Premiumzeit auf dem Wasser verbringen.

Und diese Zielgruppe hat ab heute ein neues Accessoire zum Einsammeln. Denn Fiat legt den 500er in einer Sonderedition von Riva auf. Das Auto ist ideal für die kurzen Fahrten sowie Besorgungen rund um den Hafen und kann sich auch auf dem Boulevard der Eitelkeiten sicher und stylisch sehen lassen.

Fiat 500 Riva
Fiat 500 Riva

Das Sondermodell glänzt mit feinen Details aus dem Yachtbau. Beispiele dafür sind die mit Mahagoni verkleidete und mit Einlagen aus Ahorn versehene Armaturentafel sowie der Schaltknauf aus massivem Mahagoniholz. Und diese ganz besondere 500er Variante wird außen nur in Sera Blau lackiert, der Farbe vom Aquariva Super, dem neuesten Powerboat von Riva.

Das Verdeck des Cabriolets Fiat 500C Riva ist aus einem exklusiven Stoff in Blau gefertigt. Bei der Limousine sorgt das schwarz lackierte Dach für maritime Eleganz. Farbgebung, Einstiegsleisten und Sitze passen sich dem Look an. Der Riva Schriftzug ist dabei allgegenwärtig, selbst im Display des kleinen Automobils.

Fiat 500C Riva
Fiat 500C Riva

Motoren sind von 69 bis 105 PS erhältlich. Bluetooth und andere Annehmlichkeiten kommen standardmäßig mit an Bord. Also ausreichend Leistung und Luxus, um abends mit zwei, drei Personen vom Yachtanleger zum Edel-Italiener und danach in den In-Club zu fahren.

Passt auf jeden Fall zu einem beeindruckenden Lifestyle, dieser maritime Fiat 500 Riva. Holt ihn Euch…

Fotos: FCA Group

@shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin