NextEV hatte 2015 einen Fahrertitel in der Formel-E-Weltmeisterschaft der FIA gewonnen. Nun zeigt das chinesische Unternehmen mit dem NextEV Nio EP9 ein wirklich starkes Elektroauto für die Straße, das seine ersten Lorbeeren bereits auf dem Asphalt des Nürburgrings einheimste.

#Anzeige
NextEV Nio EP9
NextEV Nio EP9

Denn den anspruchsvollen Rundkurs in der Eifel nahm der erste Supersportler seiner Art in 7:05,12 Minuten, was die dort jemals schnellste gefahrene Rundenzeit in einem Elektroauto ist. Auf soviel Speed kommt die Flunder durch 1.360 PS, die von vier Elektromotoren generiert werden.

NextEV Nio EP9
NextEV Nio EP9

Damit ist im NextEV Nio EP9 eine Spitze von 313 km/h möglich. Von 0 auf 200 km/h vergehen gerade einmal 7,1 Sekunden. Ob und wann das Automobil gebaut wird, ließen die Chinesen bisher offen. Weltweit sollen rund 2.000 Mitarbeiter an diesem Fahrzeug sowie weiteren Konzepten für Elektroautos arbeiten.

NextEV Nio EP9
NextEV Nio EP9

Wir sind gespannt, ob das Ganze nur heiße, chinesische Elektroluft ist oder ob da bald noch mehr vom „Megawatt“ kommt…

Fotos: NextEV

Rubriken: Cars