#Test Schweiz, Italien und Frankreich im Citroën DS5 Hybrid4

„Ein Freund, ein guter Freund“, das ist der unvergessene Hitkracher aus der Filmoperette „Die Drei von der Tankstelle“ aus dem Jahre 1930. Seitdem hat sich bei Automobilen, die Tankstellen ansteuern, technisch sehr viel getan. Die Jungs um Adrian Hoven, Walter Müller und Walter Giller würden mit der Zunge schnalzen und ein inbrünstiges „Klopfendes Herz und der Motor – ein Schlag“ trällern, wenn sie sehen könnten, wie die Mittel der Mobilität sich verändert haben. Wie beim Citroën DS5 Hybrid4.

Der PSA-Konzern (Peugeot Société Anonyme) mit den Marken Peugeot und Citroën ist für Design-Statements bekannt. Immer wieder trumpfen die Franzosen bei ihren Fahrzeugen mit optischen Hinguckern und Details auf, die besondere Beachtung finden. Der DS5 in der Hybrid-Variante sorgt allerdings auch für Aufsehen, was die Motoren angeht. Wir haben das Auto von Köln über Luzern und Genua bis an die Cote d’Azur gefahren, und sind danach über die Provence und ein Weingut in Lorgues gen Norden über Luxemburg wieder Richtung Rheinland gerollt.

Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4

Zuerst muss das Design erwähnt werden, das die Erscheinung des DS5 im Straßenverkehr ausmacht. Die wuchtige Karosserie paart sich hier mit schmalen Fensterflächen. Bei der Farbe weiß, in der unser DS5 glänzte, ist die Optik extrem gut in Szene gesetzt. Eine mächtige Chromspange zieht sich von der Frontpartie bis hinter die A-Säule. Die PSA Designer nennen diesen Look Säbel und haben dem Auto dazu eine weitere Chromspange unter den Türen verpasst.

Vorne wirkt der DS5 massig und voluminös, hinten kommt durch die schmalen Fenster am Heck das Feeling eines Shooting Brake auf. Insgesamt ist das Design dynamisch und zeigt, dass Zurückhaltung bei diesem Fahrzeug fehl am Platz ist. Wer sich für einen DS5 entscheidet, möchte in der Automasse auf den Straßen stilvoll und positiv ausfallen. Innen kommt sich der Fahrer vor, als steuere er eine Boeing 787. Das liegt nicht etwas an einem Gefühl der Schwerfälligkeit, sondern an der coolen Ausrichtung der Instrumente.

Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4

Die große Mittelkonsole mit all ihren Bedienfunktionen, der unten abgeflachte Steuerknüppel (sorry, das Lenkrad) und vor allem die Fenster über den vorderen Sitzen, in deren Mitte sich eine weitere Bedieneinheit befindet, machen aus dem Fahrer einen gefühlten Dreamliner-Piloten. Also, let’s get ready for Take-Off. Und siehe da – nach dem Druck auf den Startknopf starten keine zwei Düsen – es bleibt leise. Positiv schuld daran ist der Hybrid4, den Citroën mit einem 163 PS starken Diesel gepaart hat.

Ein 37 PS starker Elektromotor an der Hinterachse übernimmt auf Wunsch die Arbeit für Fahrten bis zu 70 km/h. Wird mehr Druck benötigt oder steht gar ein spontanes Überholmanöver an, genügt ein kleiner Tipp aufs Gaspedal und der souveräne Diesel schaltet sich zwecks weiterer Kraftverleihung dazu. Zusammen sind 200 PS und 450 Newtonmeter verfügbar. Diese Zuschaltung erfolgt sanft und edel, da kann man Citroën nur ein Kompliment für die glatte Umsetzung dieses Antriebes aussprechen.

In Kombination mit dem elektronischen 6-Gang-Getriebe (EGS6) sorgt die Technik für angenehmes Fahren und Gleiten. Im Stadtbetrieb sind bis zu fünf Kilometer rein elektrisch drin. Und auf langen Strecken, wie unserer Reise durch halb Europa, liefert der Antrieb des DS5 Hybrid4 das Potential zum faszinierenden Cruiser. Immer angenehm durchzugsstark, immer souverän in der Umsetzung. Der Verbrauch hält sich dabei mit knapp über sechs Litern Diesel im Schnitt in Grenzen.

Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4

Ansonsten sind alle Annehmlichkeiten erhältlich, die man in dieser Fahrzeugklasse kennt und erwarten kann. Das Head-up-Display bringt dem Fahrer alle wichtigen Informationen ins Blickfeld, Instrumenten- und Bedieneinheiten sind nach kurzer Studie problemlos anwendbar. Highlight inmitten dieser neuen Technikwelt: Eine analoge Uhr, die lang erscheint und wohl eine Ode an die guten, alten Zeiten sein soll. Wirklich angetan haben es uns auf der langen Reise die Ledersitze, die nicht nur ins Auge fallen sondern ungewöhnlich komfortabel sind. Die Massagefunktion lässt grüßen.

Per USB oder Bluetooth kann jedes handelsübliche Smartphone gekoppelt werden, was im Bereich Musikgenuss keine Wünsche offen lässt. Der Citroën DS5 Hybrid4 hat übrigens eine ziemlich imageträchtige Wirkung auf andere Menschen. Mit dem Nummernschild „K – CD xxxx“ versehen, wurden wir sowohl in Italien als auch in Frankreich gefragt, ob wir auf Grund des CD (Corps Diplomatique) Diplomaten seien. Dies kann entweder an der Tatsache liegen, dass die Herrschaften dort Unkenntnis über deutsche Nummernschilder besitzen – oder daran, dass selbst Frankreichs Präsident François Hollande im gleichen Gefährt unterwegs ist. Er nutzt den DS5 Hybrid4 als offiziellen Dienstwagen.

Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4
Citroën DS5 Hybrid4

Und auch Monsieur Président muss damit Leben, dass der Kofferraum wegen des Elektromotors an der Hinterachse ein wenig kleiner ausgefallen ist. Dafür gibt es in diesem Automobil einen modernen Look mit ansprechender Technik zu einem moderaten Preis.

Der Citroën DS5 Hybrid4 ist auf der Fahrt durch Europa ein guter Freund geworden. Die Drei von der Tankstelle wären begeistert…

Fotos: shots.media via iPhone

Hinweis: Dieser Artikel stammt aus dem persönlichen Archiv des Autors und wurde bereits in Printmagazinen veröffentlicht.

Support   /   Newsletter
Portus Novo - Handgefertigte, rahmengenähte Schuhe
Shots Newsletter
Jan-Christopher Sierks Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN