Kinderwagen können echt unpraktisch sein. Gerade wenn es um das Verstauen im eigenen Automobil geht, sind viele der Babytransporter einfach total sperrig sowie umständlich.

#Anzeige

„Seed“ verspricht mit seinem Modell names „Papilio“ allerdings, dass die „Säuglingskutsche“ locker in Fahrzeuge wie Fiat 500, die Mini-Modelle oder den Smart ForTwo passt.


Das Konzept kommt auch beim stylischen Münchner Model Johanna gut an, wie auf dem Instagram-Post oben zu sehen ist. Denn der „Seed Papilio“ benötigt laut Hersteller zusammengelegt so wenig Platz wie kein anderer vollwertiger Kinderwagen.

Es müssen nicht einmal die Räder abmontiert werden. Das Teil wird mit ein paar Handgriffen innerhalb weniger Sekunden zusammengelegt. Wie das Ganze funktioniert, erkärt ein aktuelles YouTube-Video.

Ein weiterer positiver Faktor ist, dass der „Seed“ mit seinem Design ein klares Style-Statement bei Eltern setzt. Deswegen ist der „Papilio“ auch im Hochpreis-Segment angesiedelt.

Seed Papilio
Seed Papilio

Erfunden hat die geringe Raumfülle übrigens ein Däne. Und aufgrund der Eigenschaften erfreut sich dieser Kinderwagen – in seinen verschiedenen Formen sowie Farben – international großer Beliebtheit.

Baby an Bord – aber platzsparend…

Bildergalerie:

#Anzeige

Fotos: Seed

Rubriken: Accessoires Cars