Man meint eigentlich, dass es das Radio in Zeiten von Downloads, Streams und Apps schwierig hat. Musik ist als Content stark verbreitet und überall online erhältlich.

#Anzeige

Ein neuer Digitalisierungsbericht, veröffentlicht von den Medienanstalten, zeigt allerdings: Das Digitalradio im Übertragungsstandard DAB+ erfreut sich in Deutschland zunehmend großer Beliebtheit.

Täglich hören wir Bundesbürger im Schnitt rund drei Stunden Radio. In Automobilen gibt es dabei Nachholbedarf, denn die Hersteller verlangen oft noch extrem hohe Preise für vorinstallierte Digitalradios.

Das Ergebnis: Von den zugelassenen 46 Millionen Fahrzeugen haben bisher nur knapp über 600.000 ein Digitalradio. Pure, britischer Hersteller digitaler Radiogeräte, will das ändern.

Pure Digitalradio DAB+
Pure Digitalradio DAB+

„Das digitale Radiogerät wird jetzt zum Statement“, sagt Nadja Miller, Country Manager bei Pure. Da die Fahrzeuge auf den Straßen im Schnitt über neun Jahre alt sind, ist der Bedarf an praktikablen Nachrüstangeboten deswegen äußerst groß.

Die Briten haben In-Car Audioadapter für digitalen Radioempfang und Bluetooth-Streaming im Angebot, die schnell installiert sind und Platz sparen. Eine Kopplung mit dem Smartphone ist ebenso möglich wie das Freisprechen. Die Preise beginnen bei unter 130,- Euro.

Wer mehr über den digitalen Radioempfang auf vier Rädern wissen möchte, findet unter pure.com/highway weitere Informationen. Denn DAB+ wird nun zum Statement…

Bildergalerie:

#Anzeige

Fotos: Pure (4), Pixabay, CC0 Public Domain (1)

Rubriken: Accessoires Cars