Stylo-Bus für den Nahverkehr

Blog Redaktion Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN

  @shotsmagazin

Sieht so die Zukunft des öffentlichen Personen-Nahverkehrs aus? Die e.Go Mobile AG aus München stellte gestern ihren neuen Mover vor. Der Elektrostadtbus soll ab 2019 in die Serienproduktion gehen und bietet Sitzplätze für bis zu 15 Personen.

Professor Günther Schuh (mittig), CEO der e.Go Mobile AG, bei der Vorstellung
Professor Günther Schuh (mittig), CEO der e.Go Mobile AG, bei der Vorstellung

Der rein elektrisch betriebene Bus fährt innerstädtisch bis zu zehn Stunden emissionsfrei und kann zusätzlich mit einem Range Extender ausgerüstet werden, der eine größere Reichweite ermöglicht. Der Mover fährt geräuscharm und kann aufgrund seiner kompakten Größe nahezu jede innerstädtische Route fahren.

Ab 2021 kann das Teil sogar autonom fahren und kommt ohne den Busfahrer aus, wie der Hersteller ankündigte. Daran wird aktuell mit namhaften Partnern wie der Zukunft Ventures, einem Tochterunternehmen des Technologiekonzerns ZF Friedrichshafen AG, gearbeitet.

e.Go Mover
e.Go Mover

Rund 400 Fahrzeuge des ersten Movers sollen bis Ende 2019 ausgeliefert werden. Städte und Kommunen haben jetzt die Möglichkeit, Testflotten zu ordern. Dieser Bus mit dem stylischen Look kann wohl die Zukunft für den öffentlichen Personen-Nahverkehr sein…

Fotos: e.Go Mobile AG, Design by Sprorconcept

@shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin