Einen harten Draufgänger und ein cleveres Weichei verkörpern Til Schweiger und Matthias Schweighöfer im Kinofilm „Hot Dog“, der am 18. Januar 2018 startet.

#Anzeige

Gemeinsam sollen der GSG‑10-Ermittler und der Schreibtisch-Polizist die Präsidententochter Mascha (Lisa Tomaschewsky) aus den Händen von Entführern befreien.

Theo (Matthias Schweighöfer) und Mercedes-Benz GLS
Theo (Matthias Schweighöfer) und Mercedes-Benz GLS

Bei der wilden Verfogungsjagd voller Hindernisse spielt auch Mercedes-Benz eine Rolle. Denn als Dienstwagen der beiden Hauptdarsteller dient ein GLS.

Dazu gesellen sich ein SLC Coupé aus den 1970er Jahren (Baureihe 107), das der von Til Schweiger verkörperte Luke privat fährt. Dazu kommt die S‑Klasse als Einsatzfahrzeug der Elitetruppe GSG 10.

Dreharbeiten zu „Hot Dog“ mit Mercedes-Benz SLC Coupé
Dreharbeiten zu „Hot Dog“ mit Mercedes-Benz SLC Coupé

Regisseur ist Torsten Künstler, der zuvor Co-Regie bei den Schweiger-Schweighöfer-Produktionen „Keinohrhasen“ und „What A Man“ führte. Gedreht wurde die Komödie in Berlin, Brandenburg und Schleswig-Holstein.

Die Vorpremiere im Cine-Star am Potsdamer Platz in Berlin unterstützte Mercedes-Benz mit einem Shuttle-Service für VIP-Gäste.

Fotos: Auto-Medienportal.Net, Daimler, Pantaleon Films, Barefoot Films, Erfttal Film & Fernsehproduktion, Pantaflix, Warner Bros. Entertainment / Quelle: ampnet, jri

Teilen:Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on LinkedIn
Rubriken: Cars Gentlemen