Fiat stellte heute im Rahmen einer Web-Pressekonferenz das neue Sondermodell Mirror vor, das den 500er via Smartphone mit dem Auto vernetzt. Im Grunde kann man die Sondermodelle so beschreiben, dass neben dem Fahrspaß in den verschiedenen Modellen des 500 die Freunde, Fotos, Videos, Musik sowie Kontakte auf das 7-Zoll-Touchscreen ins Automobil gebracht werden.

#Anzeige

Fahrerinnen und Fahrer können die Spiegelung – also den Mirror – des Smartphones verwenden, während sie am Steuer sitzen. Die Hände bleiben sicher für den Verkehr auf der Straße am Lenkrad. Erhältlich ist das Ganze für den erfolgreichen Klassiker und seine Verwandten.

Der Fiat 500 Mirror ist das trendige Auto für das Leben in der Stadt, der Fiat 500L Mirror ist die Lösung für Familien. Er ist geräumig, ohne auf Stil zu verzichten. Und dann noch der Fiat 500X Mirror, das italienische Crossover.

Also insgesamt alle Modelle für Fahrerinnen und Fahrer, die aufgrund ihres meist urbanen Lifestyles nicht mehr auf das Smartphone verzichten können und eine leichte Bedienbarkeit während der Fahrt begrüßen.

Fiat 500X Mirror
Fiat 500X Mirror

Die Mirror-Technologie eignet sich für nahezu alle Endgeräte, die der überwiegende Großteil von uns verwendet. Denn Fiat Mirror hat Apple CarPlay integriert und ist kompatibel mit Android Auto.

Die Sondermodelle leisten Konnektivität zwischen Smartphone und Auto und ermöglichen es außerdem, Mopar Connect zu verwenden. Dieses System telematischer Services bietet Straßenhilfsdienste, Pannenhilfe und Kontrolle über den Zustand des Fahrzeugs. In absoluter Echtzeit.

Das kann der Standort sein, die Flüssigkeitsstände wie Öl und Benzin oder auch eine Begrenzung der Geschwindigkeit, wenn zum Beispiel Ihre Tochter mit dem Fahrzeug unterwegs ist. Das alles ist immer mit einem einfachen Griff zum Smartphone zu erledigen.

Fiat 500L Mirror
Fiat 500L Mirror

Die Neuheit beinhaltet übrigens auch My Assistant, einen Dienst, der alle Service- und Hilfsleistungen im Fall von Unfällen, Diebstahl oder seltenen Problemen mit dem Fahrzeug umfasst. Und zwar täglich, rund um die Uhr.

Ab heute, den 19. Januar 2018, und für die kommenden 72 Stunden, lässt sich der Hersteller für den Mirror bei allen teilnehmenden europäischen Vertragshändlern nichts extra berechnen.

Die Mirror Sondermodelle mit ihrer Technologie sind im begrenzten Zeitraum im üblichen Preis enthalten. Schnell sein lohnt sich also…

Bildergalerie:

Fotos: FCA Group

Rubriken: Cars