Die Photokina in Köln ist heute Geschichte. Hier ist die Review zum Multimedia-Event. Denn für uns als Blog ist diese Messe immens wichtig, weil es dort alle Neuheiten in den Bereichen Fotografie, Video, Kamera und Imaging zu sehen gibt.

#Anzeige

Die Zahlen: 983 Unternehmen aus 42 Ländern waren auf der Photokina vertreten, davon 69% aus dem Ausland. Schätzungen für den letzten Messetag einbezogen, kamen zur Photokina 2016 rund 191.000 Besucher aus 133 Ländern.

Fast 34.000 Tweets mit dem Hashtag Photokina gingen allein in der Messewoche um die Welt. Der gesellschaftliche Megatrend des Bildes als Universal-Sprache setzt sich fort. Die Branche zeigte sich zufrieden nach sechs Tagen intensiver Gespräche mit Händlern, Verbrauchern und Industrievertretern.

Photo Me, Photokina 2016
Photo Me, Photokina 2016

„Die Photokina 2016 hat die Dynamik und Innovationskraft der Imagingbranche unterstrichen. Sie war für alle Beteiligten ein besonderes Erlebnis, aus dem die Industrie gestärkt hervorgeht. Auch der Handel nimmt wichtige Impulse für die nächsten Monate mit“, blickt Rainer Führes, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes, positiv auf die Veranstaltung zurück.

Besonders spannend: Der technologische Fortschritt revolutioniert die Momentfotografie. Verbraucher besinnen sich verstärkt zurück auf das eine Motiv oder den einen Moment, der stellvertretend für ein Erlebnis gedruckt oder in besonderer Form aufbereitet wird.

Ob 4K/6K-Foto-Funktion, austauschbare Sucher, flexibel einsetzbare Kamerasysteme oder sofort editierbare Aufnahmen im RAW-Format: Fotografen erhalten heute maximale Unterstützung bei der Erfassung des „Decisive Moment“.

Blogger Zone, Photokina 2016
Blogger Zone, Photokina 2016

Kamera- und Objektivhersteller setzen neben der Verfeinerung der Technologie weiterhin auf Ästhetik: Der Trend zum puristischen Design bei maximaler Leistung setzt sich fort. Das Premium-Kompaktkamerasegment bewegt sich im semiprofessionellen Bereich zunehmend auf Augenhöhe mit System- und Spiegelreflexkameras – unter anderem neue Sensoren machen es möglich.

Und das Erlebnis steht im Vordergrund: Das Gefühl mittendrin zu sein in diesem einzigartigen Moment, anstatt nur Betrachter zu sein. Virtual und Augmented Reality Technologien machen dies besser möglich denn je zuvor, wovon sich die Besucher an vielen Ausstellerständen überzeugen konnten.

Smarte und vernetzte Lösungen spielten ebenfalls eine große Rolle. Das zeigte sich nicht nur in den Kooperationen namhafter Kamerahersteller mit Smartphone-Herstellern bei Kameratechnik und Aufsatzobjektiven. Ob als externer Auslöser oder Bildschirm, zur Steuerung von Drohnen, bei der Bildbearbeitung oder als Sharing-Tool: Smartphones und Tablets sind nicht wegzudenken.

GoPro, Photokina 2016
GoPro, Photokina 2016

Neben allen tollen Gesprächen mit Kontakten wie bei Zeiss, Sigma, Fujifilm, Swarovski, Nikon, Ricoh, Polaroid, Fuji, Canon, Olympus, Photo Me, Sony, Profoto, GoPro, Yuneec und in der Blogger Zone bleibt nur eines zu sagen: Die nächste Photokina findet vom 25. bis 30. September 2018 statt.

Bildergalerie:

#Anzeige

Fotos: Koelnmesse