Verve von Daniel Libeskind: Was sich anhört wie die frische Kollektion eines Fashion-Designers, sind sieben neu geplante Stadtvillen mit insgesamt 75 Eigentumswohnungen im Frankfurter Stadtteil Riedberg.

#Anzeige

Denn Star-Architekt Daniel Libeskind (71) ist für die originellen sowie ausdrucksstarken Formen des Bauprojektes der Lechner Group verantwortlich.

Jede der 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen, 75 bis 157 Quadratmetern groß, ist laut aktueller Meldung limitiert und trägt die unverwechselbare Handschrift des in New York lebenden Architekts.

Daniel Libeskind
Daniel Libeskind

Von ihm kommt übrigens auch der Masterplan für Ground Zero, der nach dem Anschlag von 9/11 auf das World Trade Center internationales Aufsehen erregte und seitdem in Lower Manhattan umgesetzt wird.

Als weitere Referenzen kann sich der gebürtige Pole namhafte Locations wie das Jüdische Museum in Berlin oder das Denver Art Museum auf die Fahne schreiben. Nun also auch Frankfurt am Main.

Verve bedeutet Schwung, Begeisterung sowie Elan. Und so sollen einzigartige Farben, individuelle Lichtkonzepte und die uniquen Wohnräume für ein ganz spezielles Flair sorgen.

Riedberg, Frankfurt am Main, Verve, Daniel Libeskind
Riedberg, Frankfurt am Main, Verve, Daniel Libeskind

Daniel Libeskind sagte dazu: „Das harmonische Ganze entsteht aus den spannenden Unterschieden und dem Zusammenspiel zwischen dem Innen und Außen des einzelnen Gebäudes sowie der Räume, die zwischen den sieben Baukörpern entstehen – und dem gesamten Umfeld.“

Und über Riedberg meinte er: „Die Energie des Neuen ist hier spürbar. Ich habe gesehen, dass sich mir hier die Chance eröffnet, zu zeigen, dass Wohnen das große Thema der Architektur ist.“

Die Lechner Group beschäftigt 350 Mitarbeiter und ist schwerpunktmäßig in Hessen, Bayern, Sachsen sowie Berlin aktiv und wurde bereits 1904 gegründet.

Interessierte finden unter verve-frankfurt.de weitere Informationen zu diesem aktuellen Projekt mit ihren sieben neuen Stadtvillen.

Bildergalerie:

Fotos: Lechner Group

Rubriken: Gentlemen