Weiterbildung in der IT: Wer beteiligt sich an den Kosten?

Blog Redaktion Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN

  @shotsmagazin

Wer sich für eine IT-Weiterbildung interessiert, kann einen Teil der Kosten für den Kurs erstattet bekommen. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten für unterschiedliche Zielgruppen, welche wir nachfolgend zusammengestellt haben.

Zuschüsse vom Bund für eine Weiterbildung

Der Bund bietet eine ganze Reihe Förderungszuschüsse für eine IT-Schulung oder Weiterbildung, wie sie zum Beispiel von medienreich angeboten wird:

Bildungsprämie

Die Bildungsprämie gibt es für Arbeitnehmer, die ein Bruttojahreseinkommen als Single bis 20.000,- Euro und bei Ehepaaren bis 40.000,- Euro haben. Gefördert werden hier alle Weiterbildungen, die den Teilnehmer beruflich voranbringen. Übernommen wird die Hälfte der Kosten, maximal 500,- Euro. (bildungspraemie.info)

Bildungsgutschein

Der Bildungsgutschein unterstützt Arbeitssuchende bei der Wiedereingliederung und hierbei werden nicht nur die reinen Seminarkosten übernommen, sondern auch Fahrtkosten, Kosten für die Übernachtung und für die Verpflegung. Ebenfalls gefördert werden Arbeitnehmer, deren Arbeitsvertrag ausläuft oder die von Kündigung bedroht sind. (arbeitsagentur.de)

Weiterbildung in der IT
Weiterbildung in der IT

Meister-Bafög
Das Meister-Bafög unterstützt nicht nur Meister aus dem Handwerk, sondern auch andere Fachkräfte. Dabei werden alle Arten von Fortbildungen gefördert, die dem nichtakademischen Aufstieg dienen. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und die Weiterbildung muss auf anerkannte Abschlüsse vorbereiten. (meister-bafoeg.info)

Weiterbildung geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen

Die WeGebAU (Weiterbildung geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen) fördert Mitarbeiter, die gering qualifiziert oder älter als 45 Jahre und in einem Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern beschäftigt sind. Die Kosten der Weiterbildung werden auf Antrag von der Arbeitsagentur übernommen.

Aufstiegsstipendium

Wer erstmals ein Studium aufnimmt und bereits eine Ausbildung und zwei Jahre Berufserfahrung hat, kann das Aufstiegsstipendium beantragen. Eine weitere Voraussetzung ist eine Abschlussnote von mindestens 1,9. Die Höhe der Förderung hängt davon ab, ob das Studium in Vollzeit oder Teilzeit absolviert wird.

Weiterbildung in der IT
Weiterbildung in der IT

Weiterbildungsstipendium

Dieses Stipendium richtet sich an Fachkräfte, die sich in ihrem Beruf weiter qualifizieren möchten. Auch für das Weiterbildungsstipendium gibt es verschiedene Voraussetzungen. (sbb-stipendien.de)

Zuschüsse der deutschen Bundesländer

Der Bildungscheck wird überwiegend in den neuen Bundesländern vergeben:

Bildungsscheck

Der sogenannte Bildungsscheck dient der Förderung von gering verdienenden erwerbsfähigen Personen. Die Regeln unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Informationen über den Bildungsscheck gibt es auf den Webseiten der jeweiligen Bundesländer.

Fotos: © istock.com, skynesher (1) / kali9 (1)

@shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin