Beachwear 2017: Bikini, Badeanzug – und was noch?

Blog Redaktion Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN

  @shotsmagazin

Sommer, Sonne, 30 Grad – das Wetter verwöhnt uns in vollen Zügen und die Urlaubszeit steht an. Wie jedes Jahr stellt sich jedoch die Frage, welche Beachwear-Trends aktuell angesagt sind. Eins wissen wir ganz sicher: Einfach nur Bikini und Badeanzug ist Schnee von gestern.

Angesagte Swimwear-Trends 2017

Die Designer angesagter Bademode lassen sich jedes Jahr etwas Neues einfallen. War im letzten Jahr der Schwarze Bikini oder Badeanzug als Klassiker voll im Trend, sind in diesem Jahr bunte Farben der Renner. Knallpinke Bikinis mit auffälligen Mustern werden wir in Zukunft häufiger am Strand entdecken. Und nicht nur die Muster werden auffällig, auch die Schnitte werden immer ausgefallener.

In diesem Jahr ist Frau mit Off-Shoulder Bikinis und mit Häkel-Bikinis modisch gut beraten. Außerdem kehrt in diesem Jahr ein Modell wieder, das sich im letzten Sommer schon großer Beliebtheit erfreute: Der High-Neck-Bikini. Die hochgeschlossene Swimwear-Variante kann sowohl sexy-verspielt als auch sportlich. Aber Achtung: Wer dieses Modell zu lange trägt, ärgert sich hinterher über ein bleiches Dekolleté.

Beachwear 2017: Bikini, Badeanzug - und was noch?
Beachwear 2017: Bikini, Badeanzug – und was noch?

Auffallen um jeden Preis geht übrigens nicht nur mit auffälligen Farben und aufreizenden Schnitten. Wer jedem Risiko entgehen möchte, am Strand angeflirtet zu werden, dem sei ein Badeanzug mit Donald Trumps Gesicht ans Herz gelegt. Ungläubige Blicke sind der Trägerin trotzdem sicher.

Raus aus dem Wasser, rein ins Kleid

Für den Bummel an der Strandpromenade eignen sich wunderschön luftige Maxikleider, die 2017 ebenfalls wieder zu den Beachwear-Must-Haves zählen. Spätestens seit letztem Sommer sind die leichten Kleider auch in den Fußgängerzonen angekommen, doch nach wie vor kommen sie am Strand am besten zur Geltung.

Aber auch Shorts, leichte Röcke und kurze Kleider kann frau problemlos überziehen und macht darin eine gute Figur. Verrückte Muster und grelle Farben, wie bei den Pieces des Labels Moschino, sind in jedem Fall ein Hingucker – und gerade frühere Kollektionen sind mittlerweile ziemlich günstig zu haben.

Beachwear 2017: Bikini, Badeanzug - und was noch?
Beachwear 2017: Bikini, Badeanzug – und was noch?

Wer seine Klamotten dann noch unter dem Motto „Unten kurz, oben lang“ kombiniert, ist modisch voll am Puls der Zeit. Zu einer knackigen Shorts oder Hotpants wird zum Beispiel eine langärmlige Bluse getragen, wodurch die Beine sexy in Szene gesetzt werden.

Dank der hochgeschlossenen Bluse kommt der Look trotzdem nicht billig daher…

Fotos: Pixabay, CC0 Public Domain

@shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin