Start-up für gesünderes Frühstück

Blog Redaktion Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN

  @shotsmagazin

Na, eben beim Bäcker auch erstmal ein Schoko-Croissant und einen Latte Macchiato geholt? Das geht gar nicht. Sagen zumindest Simon Schönfeld und Niko Rusitska.

Die beiden Hamburger haben deswegen einen Drink entwickelt, der ungesundem Frühstück den Kampf ansagt. Als „Trinkmahl Frühstück“ vermarkten sie nun ihre Bio-Alternative.

Start-up für gesünderes Frühstück
Start-up für gesünderes Frühstück

Niko Rusitska meint dazu: “Bei Junkfood denken die meisten zuerst an Imbiss-Essen oder Burger, doch oft fängt falsche Ernährung schon viel früher am Tag an.“

Und weiter sagt er: „Besonders bei den berufstätigen Großstädtern gibt es das besinnliche Frühstück mit der Familie so gut wie gar nicht mehr. Stattdessen isst man unterwegs schnell etwas Süßes, ohne sich darüber im Klaren zu sein, wie ungesund das ist.“

Niko Rusitska, Simon Schönfeld
Niko Rusitska, Simon Schönfeld

„Trinkmahl Frühstück“ ist nicht nur aus Bio-Zutaten hergestellt, sondern verzichtet vollständig auf Aromen und Zusatzstoffe. Ein Drink, der nach dem Shake-Prinzip mit dem Trinkmahl-Beutelinhalt sowie Wasser gemixt wird, soll ein Drittel des Tagesbedarfs eines erwachsenen Mannes enthalten.

Wie das Ganze funktioniert und wie man den Drink erstellt, kann unter trinkmahl.bio gesehen werden.

Auf jeden Fall eine gute Idee. Könnte in Zukunft also schon das ein oder andere Schoko-Croissant samt Latte Macchiato weniger sein…

Fotos: Trinkmahl (2), Pixabay, CC0 Public Domain (1)

Support   /   Newsletter