Zuviel Geld und keine Ahnung, wofür es ausgegeben werden soll? Wir haben einen Tipp, der selbst Milliardäre ins Träumen geraten lässt: Hauen Sie die Kohle raus und kaufen Sie sich eine eigene Insel.

#Anzeige

Denn Privatinseln bieten Privatsphäre, Sicherheit und Abgeschiedenheit an den schönsten Orten der Welt. Wer eine exklusive Privatinsel erwirbt, muss nur mit mehreren Millionen Euro rechnen. LuxuryEstate.com hat uns ein paar der traumhaften Geldvernichter zusammengestellt.

Shelter Island, 27 Millionen Euro, Montana, USA

Shelter Island ist eine 90.300 Quadratmeter große Insel im Herzen des Flathead Lakes im gebirgigen Norden der USA. Die Insel ist geprägt vom satten Grün der Wälder und dem türkisfarbenen Wasser des Flachkopfsees – dem größten Montanas und zugleich einem der saubersten Seen der Welt.

Shelter Island
Shelter Island

Inselliebhaber können diesen ultimativen Rückzugsort für 27 Millionen Euro erwerben. Im Preis inbegriffen ist das 2.000 Quadratmeter große Anwesen mit seinen acht Bade- und fünf Schlafzimmern. Neben dem atemberaubenden Ausblick auf das umliegende Gewässer besticht das imposante Gebäude durch seine 15 Meter hohen Decken in der hellen Haupthalle.

Zu den weiteren Highlights dieses amerikanischen Einsiedlertraums zählen ein Weinkeller, ein Indoor-Schießstand und natürlich ein direkter Bootszugang.

Foot’s Cay, 15 Millionen Euro, Bahamas

Mit kristallklarem Wasser, weißen Sandstränden und der vielfältigen Vegetation gleicht die Privatinsel Foot’s Cay auf den Bahamas dem Paradies. Ein Haupthafen, mehrere Bootsstege und Strandabschnitte ermöglichen den direkten Zugang ins warme Meer.

Foot’s Cay
Foot’s Cay

Sowohl das Haupthaus als auch die traditionellen, bahamischen Cottage-Gästehäuser sind im Preis von rund 15 Millionen Euro inbegriffen und verteilen sich auf die weitläufige Grundstückfläche von 81.000 Quadratmetern. Das auf einem grünen Hügel gelegene Haupthaus umfasst auf 1.200 Quadratmetern mehr als 15 Zimmer, darunter sieben Bade- und neun Schlafzimmer.

Die überdachte Terrasse schließt nahtlos an das Gebäude an und stellt einen erweiterten Wohn- und Essbereich in einer atemberaubenden Kulisse dar. Ein eigener Tennisplatz rundet das Gesamtpaket für Superreiche ab.

Bass Island, 7,4 Millionen Euro, Ontario, Kanada

Bass Island im Lake Muskoka in Kanada lässt das Herz aller naturverbundenen Millionäre höherschlagen. Der Großteil der 44.500 Quadratmeter großen und 7,4 Millionen Euro schweren Fläche ist von einem tiefgrünen Tannenwald bedeckt.

Bass Island
Bass Island

Ein menschliches Eingreifen ist kaum ersichtlich: Selbst die 800 Quadratmeter große Luxusimmobilie fügt sich in das natürliche Bild der Insel ein. Dafür sorgen die Baustoffe Glas und Nussbaum, die für das Haus aus aller Welt importiert und mit handwerklichem Können verarbeitet wurden. Große Glasfronten erstrecken sich über alle Stockwerke und ermöglichen einen eindrucksvollen Weitblick.

Dieser lässt sich auch im großen Spa-Bereich des Hauses genießen – wahlweise in der finnischen Saunalandschaft oder im türkischen Dampfbad. Wer glaubt, dass Technik hier keine Rolle spielt, hat weit gefehlt: Digitale Thermostatpanels in jedem Zimmer ermöglichen eine ortsungebundene Regulierung via Smartphone.

Twichell Island, 5,5 Millionen Euro, Florida, USA

Die in Florida gelegene Twichell Island wurde vom amerikanischen Discovery Channel zur ultimativen Wohninsel der Superreichen gekürt. Und das mit gutem Grund: Die Insel besticht durch klares Wasser, hohe Plamen und tropisches Klima.

Twichell Island
Twichell Island

Für nur 5,5 Millionen Euro erwirbt der zukünftige Inselbesitzer obendrein das kanadisch anmutende Gästehaus, sowie das luxuriöse Hauptanwesen. Diese knapp 1.000 Quadratmeter große Luxusimmobilie im Key West-Stil überzeugt durch gewölbte Balkendecken, einen spektakulären Aussichtsturm und einer lagunenartigen Poollandschaft.

Fünf Bade- und Schlafzimmer bieten den Hausbesitzern genügend Platz und Privatsphäre. Auch wenn das Autofahren auf der Insel unnötig ist, finden bis zu 15 Autos Platz in der Garage.

Male Orjule, 220.000 Quadratmeter, Kroatien

Vor der nördlichen Adriaküste liegt die malerische kroatische Insel Male Orjule, die durch ihre wunderschön mediterrane Vegetation besticht. Eine Vielzahl von Kiefern und Olivenbäumen verstreuen sich über die gesamte Insel, eingebettet vom weißen Strand, der ins warme Meer führt.

Male Orjule
Male Orjule

Die überwiegend unbebaute Insel umfasst 220.000 Quadratmeter, von denen die Hälfte im Besitz des Landes Kroatien ist. Die andere Hälfte kann bereits für 15.000,- Euro jährlich privat gepachtet werden.

Insgesamt dürfen fünf Objekte auf der Insel gebaut werden: Drei Villen mit einer Größe von bis zu 600 Quadratmetern und zwei Wohnhäuser mit Ausmaßen von bis zu 400 Quadratmetern.

Fotos: LuxuryEstate.com