Urlaubsplanung auf Hochtouren: Und was ist mit dem Gepäck?

Shots Magazin Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN

  @shotsmagazin

Da nun der Frühling beginnt und Deutschland mit Blick auf den Sommer in Wallung kommt, was die Urlaubsplanung angeht, dürften die Reisevergleichsseiten und Buchungsformulare ein beliebtes Ziel sein.

Wie jedes Jahr ist aber auch heute schon wieder an das Gepäck zu denken: Sind die Koffer und Taschen noch intakt, erfüllt man die Anforderungen für das Handgepäck, reichen die vorhandenen Koffer für das, was mitzunehmen ist? Ansonsten sollte bereits jetzt nachgerüstet werden, bevor Koffer aufgrund des Saisonwechsels wieder teurer werden. Hierbei hilft unser Ratgeber.

Rechtzeitiges Vorausplanen: Ist alles in Ordnung?

Ob es nach Mallorca oder nach Los Angeles geht – um sein Reisegepäck ordentlich mitführen zu können, braucht es den passenden Koffer oder die passende Tasche drum herum. Nicht wenige unterschätzen das allerdings. Die Größe reicht nicht aus, um die Tasche als Handgepäck zu führen, die vorhandenen Transportmöglichkeiten sind nicht ausreichend oder es gab noch den einen Schaden vom letzten Jahr, der nach dem Auspacken zu Hause wieder vergessen wurde.

Urlaubsplanung auf Hochtouren: Und was ist mit dem Gepäck?
Urlaubsplanung auf Hochtouren: Und was ist mit dem Gepäck?

Bereits jetzt, wenn es um die konkrete Urlaubsplanung geht, sollte der Koffer und alles, was noch dazugehört, einmal geprüft und gegebenenfalls neu besorgt werden. Denn nichts ist anstrengender, als in der ohnehin schon stresspotenziellen Packphase kurz vor der Abreise zu merken, dass der Plan nicht aufgeht.

Welche Anforderungen sollte der Koffer erfüllen?

Wir geben einen kurzen Überblick, worauf beim Kofferkauf zu achten ist:

Stabilität:

Der Koffer oder die Tasche sollte unbedingt stabil verarbeitet sein, um die teils rauen Be- und Entladungsprozesse am Flughafen, sowie den Transport allgemein zu überstehen. Beim Koffer oder bei der Tasche sollte lieber etwas mehr investiert werden.

Komfort:

Kleine Koffer und Taschen lassen sich noch einfach tragen, sobald es aber zu größeren Modellen kommt, sollte auf Rollen, Ziehgriffe und ein bequemes Mitführen geachtet werden. Ein schwerer Koffer ohne Transportkomfort kann für schlechte Laune zum Urlaubsbeginn und hinterher sorgen.

Urlaubsplanung auf Hochtouren: Und was ist mit dem Gepäck?
Urlaubsplanung auf Hochtouren: Und was ist mit dem Gepäck?

Größe:

Wer ohnehin oft mit dem Flugzeug unterwegs ist oder auch nur einmalig, dabei aber dennoch die Kosten für zusätzliche Gepäckaufgaben vermeiden möchte, sollte einen möglichst kompakten Koffer aussuchen, der als Handgepäck mitgeführt werden kann. Das gilt allerdings auch nur dann, wenn die mitzunehmenden Sachen überschaubar sind. Wer großes Gepäck erwartet, sollte dementsprechend vorsorgen.

Sicherheit:

Führt man besonders wertvolle Sachen oder teure elektronische Geräte mit sich, sollte der Koffer entsprechend gesichert sein, beispielsweise mit einer Zahlenverschlüsselung oder ähnlichem. Ein einfacher Reißverschluss gibt Dieben und Unbefugten zu viel und zu schnellen Spielraum.

Fotos: © istock.com/baona (1), istock.com/stock_colors (1)

@shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin