Jetzt wo die Sonne wieder in der Nase kitzelt, scheint auch der nächste Sommerurlaub nicht mehr weit entfernt zu sein. Allein der Gedanke daran kann manchmal schon für kleine Freudensprünge sorgen. Der Reiseführer liegt schon bereit.

#Anzeige

Doch wie sieht es eigentlich mit der Urlaubsgarderobe aus? Passt der Bikini noch und das schöne Kleid von letztem Jahr? Meist steigt bei Sonne auch die Lust aufs Shoppen. Höchste Zeit also die Garderobe zu checken und für ein paar neue Urlaubs-Highlights zu sorgen. Heute zeigt fashionpress, in welchen Outfits man mit der Sonne um die Wette strahlt.

Sylt – Nordisch casual

Bei einem Urlaub an der Nordsee darf es ruhig eine Lage mehr sein. Wer Glück hat, bekommt hier einen tollen Sommer und kann Wellen und weite Strände genießen. Im Strandkorb liegen und ein Krabbenbrötchen essen, das hat definitiv was für sich. Doch wenn der Wind auffrischt, kann es kühler werden und manchmal fallen auch ein paar Tropfen Regen vom Himmel.

Wer Sylt aber kennt, der weiß, dass das zum guten Ton dazugehört und lässt sich davon nicht beeindrucken. Deshalb sollte eine winddichte und wasserabweisende Jacke auf jeden Fall mit ins Gepäck. Der Look: Sportlich-feminin und hochgeschlossen. Hier setzt man in Sachen Tages-Outfit mehr auf nordisches Understatement.

It’s Beach-Time
It’s Beach-Time

Bali – Traum-Look für den Traumstrand

Ob Surfer oder Yogi, auf der Insel im wunderschönen Indischen Ozean findet man neben tollen Wellen und ruhigen Ecken leuchtend grüne Reisfelder, Traumstrände, Wasserfälle, exotisches Essen und Unterkünfte, die einem den Atem rauben. Mit einer Kokosnuss in der Hand lässt es sich da ganz easy vom Aussteigen träumen.

Der Look: Bikini statt Wäsche. Ein bisschen Boho und Hippie, leicht luftig und relaxed. Muster und Texturen dürfen gemischt und das Tuch zum Turban umfunktioniert werden. Wem wilde Muster zu viel sind, der kann auch auf unifarbene Teile mit Stickereien setzen – auch sie bringen Hippie-Feeling ins Outfit.

It’s Beach-Time
It’s Beach-Time

Italienische Riviera – Dolce Vita pur

O sole mio! Wer einmal an der Riviera war, den lässt sie nicht mehr los. Portofino, San Remo und Co. verzaubern mit tollen Kulissen, feiner Pasta und dem süßen Leben. Keiner versteht es so gut, sich zu kleiden wie die Italienerinnen und Italiener. In Bikini oder Badehose geht man dort ausschließlich an den Strand.

Hier darf es also ruhig ein bisschen mehr sein: Feminin und ein wenig verspielt mit Liebe fürs Detail, das passt zu einem Tag an Italiens Westküste. Einfach ein lockeres Kleid über das Bade-Outfit werfen und mit ein paar edlen Accessoires unterstreichen – und dann mit Blick auf den Sonnenuntergang ungestört einen Spritz genießen.

Fotos: Pixabay, CC0 Public Domain / Quelle: fashionpress.de