Der Großteil der Deutschen nutzt mittlerweile PayPal mehr oder weniger standardmäßig als Zahlungsmethode im ganz normalen Alltag. Doch auch in Bezug auf Sportwetten findet der Dienstleister Anklang, weswegen der aktuelle Rückzug die Branche beschäftigt und große Auswirkungen hat. Aber warum ist PayPal überhaupt so beliebt?

#Anzeige

Diverse Zahlungsoptionen stehen dem Nutzer tagtäglich zur freien Verfügung, man hat dementsprechend quasi die Qual der Wahl. Doch ein Unternehmen ragt mit ihrer Zahlungsmethode förmlich aus der Menge heraus und legte in den vergangenen Jahren einen rasanten Aufstieg hin, die Rede ist selbstverständlich von PayPal.

Seit 1999 ist der aus den USA stammende Dienstleister auf dem Markt aktiv und stellt seinen Dienst rund um die Welt den Menschen zur Verfügung. Dies sorgte zwangsläufig dafür, dass PayPal aktuell eine der weltweit erfolgreichsten und folgerichtig beliebtesten Zahlungsmethoden ist. Kein großes Wunder, betrachtet man die zahlreichen Vorteile von PayPal.

Wie sind PayPal und Sportwetten vereinbar?

Auch in Bezug auf Sportwetten profitieren die Wettfans von PayPal, denn dank des Dienstleisters ist die Registrierung blitzschnell möglich und auch die erste Einzahlung lässt sich in Windeseile bewerkstelligen.

Man sollte nur vor der Registrierung beim gewünschten Buchmacher genau darauf achten, ob es sich um einen Wettanbieter mit PayPal als Zahlungsoption handelt. Denn das Unternehmen zieht sich aktuell mehr und mehr aus der Glücksspielbranche zurück. Doch wie geht man nun vor, wenn man einen Wettanbieter mit PayPal gefunden hat?

Die Vorgehensweise ist in diesem Fall höchst simpel. Will man sich nun ein Wettkonto erstellen, durchläuft man gewöhnlich den üblichen Registrierungsprozess. Normalerweise müsste man als Neukunde diesen nun durchlaufen, doch nicht mit PayPal. Man sucht einfach nach einem Symbol oder der Registrierungsoption mit PayPal und schon muss der Kunde keine weiteren Angaben zur eigenen Person mehr machen.

Im erscheinenden Feld ist lediglich die Anmeldung im bereits existierenden PayPal-Konto notwendig, man gibt den gewünschten Betrag der ersten Einzahlung ein und schon ist die Registrierung abgeschlossen. Lediglich die vom Wettanbieter geforderte Mindesteinzahlung ist noch zu beachten, schon ist man registriert und der Vorgang beendet. Doch PayPal hat noch weitere Vorteile zu bieten.

Online-Zahlungen sind allgemein verbreitet
Online-Zahlungen sind allgemein verbreitet

Welche Vorteile bietet ein Konto bei PayPal?

Eigentlich liegen die Vorzüge zum Teil schon auf der Hand und sind teilweise offensichtlich, egal ob man lediglich von PayPal liest oder bereits ein eigenes Konto besitzt. Besonders nach der Erläuterung der Registrierung und ersten Einzahlung sollte bereits deutlich geworden sein, dass dies nicht nur schnell sondern gleichzeitig ebenso sehr einfach funktioniert. Zudem ist es äußerst angenehm, dass man auch die Auszahlungen bequem über PayPal tätigen kann, viel einfacher geht es vermutlich nicht.

Weitere Vorteile von PayPal sind auf jeden Fall, dass Bank- und Kreditkartendaten der Nutzer stets anonym bleiben, was in der heutigen Zeit für ein gewisses Sicherheitsgefühl sorgt. Darüber hinaus wird vom Dienstleister selbst noch der Käuferschutz offeriert. Dieser schützt die eigenen Kunden vor jeglichem Schaden wie beispielsweise Betrug, Phishing oder Identitätsdiebstahl. Doch ein großer Pluspunkt fehlt definitiv noch, denn PayPal ist dabei völlig kostenfrei nutzbar. Ein solches Angebot ist wahrlich nur schwer zu finden in der heutigen Zeit.

Doch nahezu alles im Leben hat auch einen Haken beziehungsweise Nachteile, so auch PayPal. Grundsätzlich ist das Angebot des Dienstleisters zwar erstmal kostenlos, doch in Verbindung mit einem Wettanbieter kann sich dies schnell ändern. So werden nach der Registrierung mit PayPal bei einem Buchmacher beim Zahlungsempfang einige Gebühren fällig. Zwar betragen diese lediglich ein paar wenige Prozent, doch bei höheren Auszahlungen können auch diese schnell in die Höhe ragen.

Hat man dementsprechend keine Lust auf solche Gebühren, so lohnt sich vielleicht einmal ein Blick auf ein Vergleichsportal wie MyWettbonus.de. Dort findet man entweder andere attraktive Wettanbieter oder einfach nur alternative Zahlungsmethoden, für jeden ist etwas dabei und am Ende findet jeder für sich den richtigen Dienstleister, egal ob es am Ende dann PayPal oder zum Beispiel Klarna bzw. Sofortüberweisung ist.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen!Hilfe erhalten Sie bei der BZgA-Telefonberatung mit Unterstützung des DLTB: 0800 1372700 (kostenlos).

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Unsplash, CCO Public Domain

Rubriken: Accessoires