In den letzten Monaten stieg online nahezu überall der Traffic. Denn durch die Lockdowns erreichen Dienstleistungen und Inhalte im Internet in nahezu allen Industriestaaten neue Rekordzahlen bei Abrufen.

#Anzeige

Auch viele vorher unbekanntere Online-Magazine glänzen auf einmal mit super-stark steigenden Leser- sowie Zugriffszahlen. Ein Bereich, in dem sehr viele Nutzer*innen ihr Glück versuchen, sind Online-Casinos.

Die digitalen Spielstätten wie Casino ohne Anmeldung by NetEnt Casino stehen aber nicht nur wegen der Langeweile im Fokus, manch einer versucht, dort sein monatliches Einkommen zu verbessern.

Die Anbieter sind so gut aufgestellt wie noch nie. Games werden digital immer realistischer und sind nahe an der Perfektion. Dazu kommt, dass Verbraucher*innen nicht an den PC oder Mac gebunden sind. Sie können die Plattformen bequem vom Smartphone oder Tablet aus bedienen.

Durch Push-Benachrichtigungen und andere neue Anreize werden registrierte Nutzer*innen so immer mit Updates und neuen Möglichkeiten bei Laune gehalten – und klicken oder swipen sich wieder rein.

Der Milliarden-Umsatz der Branche spricht für sich. Dabei ist es hierzulande gar nicht so einfach mit den Lizenzen, was bereits jahrelang die Juristen beschäftigt.

Das neue Zeitalter der Online-Glücksspiele
Das neue Zeitalter der Online-Glücksspiele

Denn Glücksspiele in Online-Casinos sind in der Bundesrepublik eigentlich nicht legal. Es gibt ein staatliches Glücksspielmonopol, welches lediglich staatliche Anbieter erlaubt.

Eine bundesweite Lizenz wird also durch den Glücksspielstaatsvertrag verhindert. Schleswig-Holstein macht Ausnahmen. Sie kennen es aus der TV Werbung, wenn dort bei den Spots gesagt wird, dieses Angebot gelte nur für in Schleswig-Holstein wohnhafte Personen.

Auch Sportwetten und E-Sports sind längst im Großteil der Bevölkerung angekommen. Namhafte Unternehmen sponsern ganze Fußballclubs und steigern so weiter ihre Bekanntheit.

Das neue Zeitalter der Online-Glücksspiele bedeutet also: Im Internet und auf allen Endgeräten sind die führenden Player top aufgestellt. Der rechtliche Bereich der Grauzonen und Legalitäten ist nicht final geklärt.

Man kann sich allerdings sicher sein, dass die finanzstarken Anbieter mit aller Fokussierung daran arbeiten, ihr Business in Zukunft noch weiter auszubauen.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen!Hilfe erhalten Sie bei der BZgA-Telefonberatung mit Unterstützung des DLTB: 0800 1372700 (kostenlos).

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Cleyton Ewerton (1), Clifford Photography (1), Unsplash

Rubriken: Accessoires