Mit dem F-Type hat Jaguar einen gleichermaßen sportlichen wie eleganten Roadster im Programm, der nicht nur mit seinem Namen, sondern auch mit seinem Fahrzeugkonzept an den legendären E-Type aus den 1960er Jahren erinnert.

#Anzeige

Dieser bis zu 575 PS starke Sportwagen bietet sich natürlich auch bestens als Basisfahrzeug fürs Tuning an. Wie das Ergebnis aussehen kann, zeigen die Felgen-Spezialisten von Barracuda Racing Wheels, die zur Realisierung dieses Exemplars mit Piecha Tuning kooperierten.

Besonders auffällig ist der neue Radsatz, der sich mit seinem dunklen Finish Matt-Black Pure-Sports deutlich von der roten Lackierung des britischen Cabrios absetzt. Es handelt sich um Barracuda Karizzma-Felgen im Y-Speichen-Design. Sie sind an der Vorderachse in 9×20 Zoll sowie an der Hinterachse in 10,5×20 Zoll montiert.

F-Type auf dicken Rädern
F-Type auf dicken Rädern

Die aufgezogene Bereifung misst 255/35 ZR20 und 295/30 ZR20. Für die Installation der Rad- und Reifen-Kombinationen waren keinerlei Anpassungsarbeiten an der Karosserie notwendig, das mitgelieferte Teilegutachten garantiert eine problemlose Eintragung der Felgen.

Ein KW-Gewindefedersatz senkt die Karosserie vorne um 30 Millimeter und hinten um 25 Millimeter ab. Zudem verbaute Projektpartner Piecha Tuning zahlreiche Anbauteile aus seinem RSR-Programm: Eine Frontlippe, Seitenschweller sowie ein Diffusor im Look der V8-Modelle.

F-Type auf dicken Rädern
F-Type auf dicken Rädern

Hinzu kommen eine Heckspoilerlippe, eine Klappenauspuffanlage mit vier 90-Millimeter-Endrohren und ein individuelles Steuermodul zum Öffnen des Verdecks mit erweitertem Funktionsumfang.

Dieser F-Type steht also nicht nur auf dicken Rädern…

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Fotos: Piecha Tuning

Rubriken: Cars