Genesis stellte jetzt auf der New York International Auto-Show (NYIAS, noch bis zum 9. April 2018) ein beachtliches Concept Car vor. Der Essentia ist ein vollelektrisches High-Performance-Projekt und kommt mit einer wuchtigen Optik. „Athletic Elegance“ nennt die Hyundai-Tochter den Look.

#Anzeige

„Wir verstehen unsere Verpflichtung als Luxushersteller, Objekte der Begierde zu schaffen, Leidenschaft und Inspiration zu entfachen, indem wir eine Kultur betonen, die Erwartungen hinsichtlich Technologie und Konnektivität übertreffen – und unsere Außenwelt nahtlos in das Fahrzeuginnere bringt“, meinte Manfred Fitzgerald , Global Head der Marke Genesis.

Und weiter sagte er: „Genau darum geht es beim Genesis Essentia Concept und somit stellen wir unsere Interpretation eines vollelektrischen, zweitürigen Gran Turismo vor.“ Die angesprochenen Flügeltüren klappen dabei edel nach oben.

Der Essentia ist das erste rein elektrische Fahrzeug der Marke und verfügt über ein leichtes Kohlefaser-Monocoque, einen robusten, mehrmotorigen Elektroantrieb sowie ein maßgeschneidertes Interieur.

Genesis Essentia Concept
Genesis Essentia Concept

„Diese Typologie unterstreicht unseren Anspruch als luxuriöse Automarke für Kenner und ist die perfekte Basis, um unsere DNA in Zukunft zu projizieren“, teilte Luc Donckerwolke, Leiter Genesis Design, mit.

Der in Stardust Grey Metallic gefertigte Essentia mit Carbonfaser ist bewusst niedrig positioniert, um durch eine anmutende Silhouette sofort erkennbar zu sein. Das Batteriepaket ist im Mitteltunnel untergebracht.

Damit erreicht der Essentia die geräumige Kabine im GT-Stil. Mit einer geschätzten Sprintzeit von rund 3,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h soll das Automobil auch fahrtechnisch eine Granate sein. Die Kraft des Elektroboliden bringen mächtige Pirellis auf den Asphalt.

Solche Ostereier dürfen uns die Hersteller gerne öfter ins Nest legen. Die aktuellen Fotos des Genesis Essentia Concept Cars sehen Sie hier in der Bildergalerie bei „Shots“.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Fotos: TheNewsMarket, Genesis

Rubriken: Cars