Kneipenwirt Holger „Holgi“ Henze aus Kiel ist mitverantwortlich dafür, dass es überhaupt ein „Werner Rennen“ im schleswig-holsteinischen Hartenholm gibt.

#Videoanzeige

Vor 31 Jahren und auch im letzten Jahr beim Revival war er neben Rötger „Brösel“ Feldmann Hauptdarsteller der beliebten Motorshow. Holgi verlor letztes Jahr mit nur drei Hundertstel Rückstand gegen die Horex von Brösel.

Das soll ein Einzelfall bleiben, gegen alle anderen, die es gegen seinen 911er Porsche von 1968 aufnehmen wollen, will er gewinnen. Holgi sucht insgesamt acht Gegner, gegen die er auf dem Drag Strip ein Rennen über eine Achtelmeile (201,17 Meter) fahren kann.

Während des viertägigen „Werner Rennens“ vom 29. August bis 1. September 2019 will er zeigen, wie gut er mit seinem Gaspedal umgehen kann. Für seine neuen Gegner verschwindet Holgi Henze nicht noch einmal extra in seiner Werkstatt, im Gegenteil.

Holger "Holgi" Henze mit Rötger "Brösel" Feldmann bei einer Pressekonferenz (ddp images)
Holger „Holgi“ Henze mit Rötger „Brösel“ Feldmann bei einer Pressekonferenz (ddp images)

„An meinem Red Porsche wird jetzt nicht mehr rumgefummelt. Er bleibt beim Straßenmotor mit 180 PS und mein Porsche bleibt rot, und es bleibt dabei, dass ich gegen jeden gewinnen möchte“, sagt der 75-jährige.

Achtmal will er während der Festivaltage gegen neue Gegner in einem ehrlichen und authentischen Rennen antreten. Seit Mittwoch, dem 3. Juli 2019, kann man sich mit bis zu 180 PS-starken Gefährten unter werner-rennen.de als „Holgi-Renngegner“ bewerben.

Bis zum 4. August läuft die Bewerbungsphase. Dann werden die neuen Gegner ausgewählt und informiert. Tickets für das „Werner Rennen“ – ob als 4-Tages-Ticket oder limitiert verfügbares Tagesticket – sind online über werner-rennen.de erhältlich.

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

#Anzeige

Shots Magazin / © Fotos: Olaf Malzahn (1), ddpimages.com (1)