Die Kälte steht vor der Tür und bald wird es wieder eisig draußen. Wer mit seinem Automobil sicher durch den Winter kommen will, sollte fünf Tipps beachten, rät die UniVersa Versicherung.

#Anzeige

1. Rechtzeitig Winterreifen mit ausreichend Profil aufziehen

Keine Frage: Gerade im Winter muss die Bereifung in einem absoluten Top-Zustand und den Temperaturen angepasst sein. Für Großstädter reichen oft auch Ganzjahresreifen aus.

2. Kühler- und Scheibenfrostschutz sowie Autobatterie, Scheibenwischblätter und Beleuchtung prüfen

Wenn die Technik nicht gut gewartet ist, kann schnell etwas einfrieren oder den Geist aufgeben. Deswegen: Checken Sie unbedingt die Technik des Fahrzeuges, bevor die kalten Minusgrade anstehen. Am besten in der Werkstatt.

3. Eiskratzer, Schneebesen und Decke ins Auto legen, Abdeckfolie für die Windschutzscheibe nutzen

Ihre Ausstattung sowie die Vorbereitung können bei richtig kalten Tagen über Panne oder Nicht-Panne entscheiden. Dazu gehört auch, die Türdichtungen zu pflegen und das Auto öfter zu waschen.

Tipps: So machen Sie Ihr Auto winterfit
Tipps: So machen Sie Ihr Auto winterfit

4. Fahrweise der Witterung anpassen

Nich jeder ist am Steuer so sicher wie Sebastian Vettel – leider. Denn viele Autofahrer überschätzen ihre eigenen Fähigkeiten, was täglich auf den Straßen zu beobachten ist. Und das heißt vor allem bei Schnee, Eis und Frost: Fuß vom Gaspedal, umsichtig und rücksichtsvoll fahren.

5. Versicherungsschutz prüfen

„Eine sinnvolle Leistungsergänzung in der Kfz-Versicherung ist der Schutzbrief“, erklärt Schadenexpertin Margareta Bösl von der UniVersa.

Er bietet relativ preiswert eine 24-Stunden-Pannen- und Unfallhilfe, falls zum Beispiel das Auto im Winter einmal nicht mehr anspringen sollte und organisiert nach einem Unfall das Abschleppen und Bergen. Zudem sollte in der Kaskoversicherung grobe Fahrlässigkeit mitversichert sein.

Dann wird im Schadenfall keine Leistungskürzung vorgenommen, wenn beispielsweise eine rote Ampel oder ein Stoppschild übersehen wurde, die Bereifung nicht mehr ausreichend war oder man mit dem Vorwurf konfrontiert wird, seine Geschwindigkeit nicht den Straßenverhältnissen angepasst zu haben.

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Shots Magazin / © Fotos: Unsplash, CCO Public Domain

Rubriken: Cars