Land Rover zeigt in einem neuen TV-Spot einige Stunts mit dem neuen Defender, die bei den Dreharbeiten für den kommenden James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ (englischer Titel: No Time To Die) entstanden sind.

#Anzeige

In dem neuesten 007-Streifen spielte der jüngste Defender unter anderem bei Verfolgungsjagden eine maßgebliche Rolle. Der neue Bond startet im April 2020 in den Kinos, der bereits seit einiger Zeit bestellbare neue Defender wird ein paar Wochen später folgen.

Die Stunts und die Tests auf Herz und Nieren übernahm die englische Rennfahrerin Jessica Hawkins, die sonst in der Formel 3 W -Series aktiv ist. Bei der Entwicklung für die Filmautos arbeitete das Designteam von Land Rover eng mit Chris Corbould zusammen, dem Mann für Spezialeffekte und Stunt-Fahrzeuge.

Land Rover Defender bei den Dreharbeiten zum James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“
Land Rover Defender bei den Dreharbeiten zum James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“

Sie wählten den Defender 110 X in Santorini Black aus. Für den Filmeinsatz erhielten die Fahrzeuge einen dunklen Unterfahrschutz und ebenso dunkle 20 Zoll Räder, auf die Spezialreifen für den harten Geländeeinsatz aufgezogen sind.

Die Defender in James Bond waren dabei die ersten Modelle, die im neuen Produktionswerk von Jaguar Land Rover in Nitra in der Slowakei vom Band liefen.

Land Rover Defender bei den Dreharbeiten zum James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“
Land Rover Defender bei den Dreharbeiten zum James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“

In „Keine Zeit zu sterben“ spielt zum fünften Mal Daniel Craig die ursprünglich von Ian Fleming erschaffene Hauptrolle als Agent 007. Bond hat hier den aktiven Dienst quittiert und genießt sein geruhsames Leben auf Jamaika.

Das hat jedoch ein Ende, als Bonds alter Freund Felix Leiter von der CIA erscheint und ihn um Hilfe bittet: Der Superagent soll einen entführten Wissenschaftler retten.

Land Rover Defender bei den Dreharbeiten zum James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“
Land Rover Defender bei den Dreharbeiten zum James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“

Allerdings erweist sich die Mission tückischer als erwartet, denn Bond hat es mit einem mysteriösen Schurken zu tun, der mit gefährlich neuer Technologie bewaffnet ist.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Jaguar Land Rover /  Quelle: ampnet, deg

Rubriken: Cars