Bugatti und „The Little Car Company“ müssen dem Coronavirus dafür danken, dass einige Käufer wieder abgesprungen sind – und sie nun noch einmal auf die Sonderserie des auf 500 Stück limitierten Bugatti Type 35 als Baby II hinweisen.

#Anzeige

Es stehen noch einige Exemplare zum Verkauf. Ettoro Bugatti hatte einst für seinen Sohn eine 50-Prozent-Version bauen lassen.

Bugatti Baby II
Bugatti Baby II

Das Bugatti Baby war erfolgreich, so dass der Hersteller im letzten Jahr eine zweite Serie von 500 Stück auflegte, dieses Mal als 75-Prozent-Modell.

Das Bugatti Baby II gibt es noch in drei Versionen, zwei zum elektronischen Fahren und eine zum Sammeln. Beim Fahren sind die Elektroflitzer bis zu 70 km/h schnell.

Bugatti Baby II
Bugatti Baby II

Mit dem „Basis“ ab 30.000,- Euro, dem „Vitesse“ für einen Preis von 43.500,- Euro sowie dem Sammlermodell „Pur Sang“ für 58.500,- Euro können sich Enthusiasten und Sammler gleichermaßen auf einen Bugatti Baby II freuen.

Interessenten müssen sich – trotz Corona – beeilen. Unter bugattibaby.com kann der günstigste Bugatti des Jahrtausends jetzt wieder geshoppt werden.

Bugatti Baby II
Bugatti Baby II

-> Neue Inhalte vom @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Tipps für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp oder via E-Mail.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Bugatti / Quelle: ampnet, Sm

Rubriken: Cars