Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess will eine Plattform für elektrische Kleinwagen. Die Modelle könnten ab 2023 verkauft werden.

#Anzeige

VW will eine deutlich günstigere Generation von Elektroautos auf den Markt bringen. Die Modelle sollten eine eigene Architektur bekommen und möglichst ab 2023 in den Verkauf gehen, berichtet das „Manager Magazin“.

Herbert Diess wolle es mit der neuen Architektur ermöglichen, auch Kleinwagen elektrisch und profitabel anzubieten, berichten Beteiligte. Die Autos seien gedacht für Kunden, die heute Verbrennermodelle wie den Polo oder sogar den kleinen Up kaufen.

Im Sommer 2020 will VW – trotz aller Probleme – den ID3 als erstes echtes Elektromodell in den Handel bringen. Abzüglich Umweltprämie soll das Auto in der Einstiegsversion gut 23.000,- Euro kosten.

Herbert Diess (ddp images)
Herbert Diess (ddp images)

Die elektrisch angetriebenen Kleinwagen sollten möglichst zum Preis von Verbrennern angeboten werden, heißt es im Unternehmen. Das gilt allerdings als sehr ambitioniert.

Die ganze Geschichte können Sie unter diesem Link im „Manager Magazin“ lesen.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: ddp images / Quelle: Manager Magazin

Rubriken: Cars