James Bond ist mit dem Kinostart von Keine Zeit zu sterben derzeit wieder in aller Munde. Und mit ihm ist auch ein Auto verbunden wie kein zweites – der Aston Martin DB5.

#Anzeige

Der britische Sportwagenhersteller hat 25 Exemplare des legendären Fahrzeugs aus „Goldfinger“ auf Vorbestellung für betuchte Sammler und wohltätige Zwecke nachgebaut.

Mit an Bord ist auch wieder ZF. Die Experten aus Friedrichshafen fertigten das damalige Fünf-Gang-Sportgetriebe mit der Typenbezeichnung S5-325 nach.

Für alle 280 Einzelteile des Getriebenachbaus kamen die neuesten Fertigungstechnologien zum Einsatz. So wurde der Schaltturm beispielsweise per 3-D-Druck im ZF -Werk in Pilsen gefertigt.

Elisa Marie Vetter und Maurizio Pomino von ZF Tradition schalten das für den Aston Martin DB5 nachgebaute Fünf-Gang-Sportgetriebe in der historischen Werkstatt in Friedrichshafen durch.
Elisa Marie Vetter und Maurizio Pomino von ZF Tradition schalten das für den Aston Martin DB5 nachgebaute Fünf-Gang-Sportgetriebe in der historischen Werkstatt in Friedrichshafen durch.

Als besonderes Film-Gadget wurde der Schalthebel durch einen Auslöseknopf für den Schleudersitz modifiziert.

Das Getriebe S5-325 war bei Sportfahrern sehr beliebt und in unzähligen Supersportwagen der damaligen Zeit im Einsatz.

Da alle fünf Vorwärtsgänge sperr-synchronisiert waren, konnten auch ungeübte Fahrer ohne Doppelkuppeln beim Hochschalten schnell, sicher und geräuschlos die Gänge wechseln.

Elisa Marie Vetter von ZF Tradition stimmt das Spiel der Teile bei der Montage des nachgebauten Sportgetriebes für den Aston Martin DB5 exakt ab.
Elisa Marie Vetter von ZF Tradition stimmt das Spiel der Teile bei der Montage des nachgebauten Sportgetriebes für den Aston Martin DB5 exakt ab.

Verriegelungen bewirkten, dass immer nur ein Gang eingerückt werden konnte. ZF Tradition bietet für etliche historische Getriebe die wichtigsten Verschleißteile sowie Überholungen und Reparaturen an.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Autoren-Union Mobilität, ZF (2), Huguenot Horology, Unsplash (1) / Quelle: aum

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars