Ein V12 und 700 PS: Aston Martin beginnt in der Mitte des Jahres mit der Auslieferung der Sonderspezifikation namens DBR1. Die Basis ist der V12 Speedster.

#Anzeige

Der offene Sportwagen erinnert an den gleichnamigen und bislang erfolgreichsten Rennwagen der Marke. Der DBR1 gewann 1959 sowohl die 24 Stunden von Le Mans als auch die 1.000 Kilometer auf dem Nürburgring.

Das auf 88 Exemplare limitierte Editionsmodell des Speedster ist in Aston-Martin-Racing-Green lackiert.

Aston Martin V12 Speedster DBR1
Aston Martin V12 Speedster DBR1

Zierumrandung und Rundaufkleber in Clubsport White, ein eloxierter Kühlergrill in Satinsilber mit Clubsport-Lipstick-Grafik, Conker-Sattelleder und Textil in Viridian Green sowie Caithness-Leder als Innenausstattung sind weitere Merkmale.

Das Herzstück ist eine Hochleistungsvariante des 5,2 Liter V12 Motors mit rund 700 PS und 753 Newtonmetern an Drehmoment. Er ist mit einem 8-Gang Automatikgetriebe von ZF gekoppelt, das im Heck des Fahrzeugs montiert ist.

Aston Martin V12 Speedster DBR1 mit dem Original
Aston Martin V12 Speedster DBR1 mit dem Original

Der V12 Speedster beschleunigt von 0 auf 100 in sexy 3,4 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 318 km/h. Jedes Fahrzeug wird am Firmensitz in Gaydon von Hand gebaut.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Hinweise für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Aston Martin / Quelle: ampnet, jri

Rubriken: Cars