Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Die Volkswagen AG rechnet damit, dass der Börsengang von Porsche zwischen 8,7 und 9,4 Milliarden Euro an Erlösen bringt.

#Anzeige

Der Konzernvorstand hat jetzt mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Preisspanne für die zu platzierenden Vorzugsaktien auf 76,50 Euro bis zu 82,50 Euro je Vorzugsaktie festgelegt.

Insgesamt sollen im Rahmen des Börsengangs 113.875.000 Vorzugsaktien bei institutionellen und privaten Investoren platziert werden, einschließlich 14.853.260 Vorzugsaktien (das entspricht 15 Prozent des Basisangebots), um mögliche Mehrzuteilungen abzudecken.

Foto: Porsche - der Börsengang bringt richtig Cash.

Die Gesamtzahl entspricht bis zu einem Viertel des Vorzugsaktienkapitals der Porsche AG.

Die Vorzugsaktien werden Privatanlegern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien und Spanien öffentlich angeboten.

Shots Magazin / © Fotos: alexeynovikov (1), massimocampa (1), de.depositphotos.com / Quelle: aum

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars