Rami Malek liebte es, sich für ‚Bohemian Rhapsody‘ als Freddie Mercury zu verkleiden. Der Schauspieler porträtiert die britische Rocklegende in der neuen Filmbiografie. Gerne hat er sich durch Kostüm und Make-up in den Queen-Frontmann verwandelt.

#Anzeige

Der 37-jährige Schauspieler spielt seine bisher größte Rolle in der kommenden Filmbiografie. Darin porträtiert er den ikonischen Frontsänger der legendären Band Queen. In einem Interview mit ‚GQ‘ erklärte er, dass er seinen Charakter besonders durch Haare, Make-up und Bühnenkostüme aufleben ließ.

Er sagte: „Das Schöne daran war, dass wir beide uns gerne verkleiden. Ich habe diese Kostümausstattung sehr genossen und in der Kostümausstattung habe ich Haare und Make-up machen lassen, weil ich so viel Probezeit wie möglich brauchte. Ich bin nicht als Rami dorthin gegangen. Ich bin als Freddie da rein gegangen und wenn ich eine Tasse Tee wollte, dann habe ich eine beschixxxene Tasse Tee bestellt. Ich konnte etwas ungezogener sein als ich es war, ohne zu respektlos oder skandalös zu sein.“

Rami Malek
Rami Malek

Auch wenn Freddie Mercury für seine extravaganten Outfits bekannt ist, mochte der ‚Mr.-Robot‘-Star besonders die weniger flippigen Outfits der Rocklegende. Er sagte: „Was ich immer tragen könnte, wenn ich darüber in allgegenwärtiger Weise nachdenke, wäre das Outfit aus der Trennungsszene, in der ich dieses blaue Shirt und die Jeans trage. Ich muss sagen, das ist etwas, von dem ich denke, dass man sowas jederzeit ungestraft tragen kann.“

Der amerikanische Schauspieler hat sich nicht nur äußerlich der Rocklegende angenähert. Mit der Zeit hat er auch den Akzent und einige Phrasen des britischen Sängers übernommen.

„Weißt Du, es ist sehr schön, jeden zweiten oder dritten Satz mit ‚Liebling“ oder ‚Liebchen‘ zu beenden, und es war schwer, gegen Ende des Tages damit aufzuhören. Ich war in der ‚Graham Norton Show‘ und ich glaube, ich bin ein wenig in den britischen Akzent gedriftet. Ich habe heute in einem Interview meine Mutter als ‚Mum‘ bezeichnet.“

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Fotos: Bang Showbiz (1), Pixabay, CC0 Public Domain (1)

Rubriken: Fashion Gentlemen