Sie ist zweifache Mutter, Schauspielerin, Regisseurin, Moderatorin, Autorin und Hörbuchsprecherin – und geht auch regelmäßig mit Lesungen auf Tournee: Esther Schweins ist ein wahres Multitalent. Um die Belastungen, die so ein bewegtes Leben mit sich bringt, zu stemmen, achtet die 47-jährige natürlich auf ihre Gesundheit. Worauf es ihr dabei ankommt verrät sie im Interview.

#Anzeige

Wie sieht für Sie ein idealer Start in den Tag aus?

Mein idealer Tag beginnt mit einem gesunden Ritual: Ich trinke ein großes Glas heißes Wasser. Das mache ich schon seit 18 Jahren so. Es entfacht das Feuer in mir, bringt den Stoffwechsel in Schwung und hilft nebenbei, die Nieren zu entgiften. Danach trinke ich noch ein großes Glas Wasser mit dem Saft von einer frischen Zitrone. Die Zitrone tut meinem Magen gut und liefert mir viel frisches Vitamin C. Wenn ich das nicht habe, fühle ich mich unausgeglichen. Mein Körper fordert dieses Ritual richtig ein.

Und wie halten Sie es mit der Ernährung?

Mein Motto ist: Du bist was Du isst. In meiner Kindheit haben mir meine Oma, mein Großonkel und meine Großtante viel über natürliches Kräuterwissen beigebracht. Ein Gang in den Supermarkt mit meiner Oma war wie ein Lehrgang über gesunde Ernährung. Fertigsachen und Tütensuppen ließ sie links liegen, dafür erklärte sie mir, wie gesund welches Obst und Gemüse ist, wie man mit frischen Kräutern kocht. Das habe ich für mich schnell übernommen. Ich koche gerne und dann natürlich mit frischen Zutaten. Ich bevorzuge eine vegetarisch orientierte, gemüse- und obstreiche Küche. Die unterstützt auch ganz bewusst meinen Säure-Basen-Haushalt.

Mal ganz ehrlich, erliegen Sie nicht auch mal einer Ernährungssünde?

Aber natürlich, da bin ich wie wir alle. Ich nasche gerne Schokolade, esse gerne mal Steaks und Nudeln und trinke in Gesellschaft auch gern mal ein Glas Wein mit. Und ich habe es mir auch aus Höflichkeit abgewöhnt, wenn ich eingeladen werde, Sonderwünsche zu äußern. Ich esse dann, was serviert wird, auch wenn es nicht meiner Haltung und meinem Bauchgefühl entspricht. Ich gleiche das dann aber an den nächsten Tagen aus, mit viel Obst, Gemüse und Salat.

Weshalb ist Ihnen ein bewusster Säure-Basen-Ausgleich wichtig?

Dieser Ausgleich schenkt mir Energie und ist auch die Basis für meine Gesundheit. Deshalb mache ich im Frühjahr auch immer eine Energie-Kur zum Säure-Basen-Ausgleich mit Basica Direkt. Das Basenpräparat führt dem Körper reichlich basische Mineralstoffe und Spurenelemente zu und befreit den Körper von überschüssiger Säure. Zudem unterstützt es mit Zink meine geistige Leistungsfähigkeit und Magnesium hilft, Müdigkeit und Erschöpfung zu reduzieren. Den Effekt so einer mehrwöchigen Entsäuerungs-Kur spüre ich ganz schnell: Schon nach der ersten Woche fühle ich mich vitaler, energiegeladen und ausgeglichener.

Woran merken Sie es, wenn Sie übersäuert sind?

Wenn ich gelegentlich Kopfweh verspüre, mich erschöpft und ausgelaugt fühle, mich schlechter konzentrieren kann, weiß ich sofort: mein Körper schlägt Alarm, ich bin übersäuert. Ich nehme dann Basica Direkt, um die Übersäuerung auszugleichen. Eine Übersäuerung macht mich auch stressempfindlicher und fördert Gelenkbeschwerden. Und, das ist für uns Frauen interessant zu wissen: Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist auch gut für das Bindegewebe, beugt Cellulite vor.

Wie halten Sie sich körperlich in Form?

Ich bewege mich gerne, liebe es, lange Wanderungen zu machen. Das fördert meine Ausdauer und ich bin dann auch eins mit der Natur.

Haben Sie da einen Wandertipp für uns?

Mallorca ist ein wahres Wanderparadies. Abseits der Schnellstraßen kann man fast überall wunderbar wandern. Eine schöne Strecke führt von Sóller nach Deià. Der Weg ist gut ausgeschildert, aber zum Teil auch sehr herausfordernd. Diese Strecke liebe ich sehr, Ich habe das Glück, am Fuße der Berge der Sierra de Tramontana zu leben. Mit diesem Gebirge habe ich die herrlichste Natur direkt vor der Haustür. Wichtig für alle, die gerne eine längere Wandertour machen möchten: Nehmen Sie sich Wasser und ein wenig Proviant mit, einen Apfel, eine Banane. Ich habe auch immer ein Tütchen Basica Direkt dabei. Denn wenn ich bei so einer Tour ins Schwitzen komme, kann ich damit die Mineralstoffverluste sofort ausgleichen und auch Energie tanken.

Und was tun Sie sonst noch für Ihre Entspannung und innere Balance?

Ich tanke auch Kraft durch Yoga und Qigong. Es macht sehr viel im Körper spürbar und befreit den Kopf. Ich fühle mich nach jeder Qigong Stunde befreiter und leichter. Und auch Yoga verhilft mir zu einem guten Körpergefühl, entspannt den Geist. Eine schöne Übung, um zur inneren Ruhe zu finden, ist die lange Bauchatmung. Sie versorgt den Körper nicht nur mit Sauerstoff und Energie, sie hilft auch beim Entgiften. Stellen Sie sich locker gerade hin, legen Sie eine Hand auf den Bauch und atmen Sie ganz tief in den Bauch hinein und lang wieder aus.

Haben Sie noch einen besonderen Tipp?

In akuten Stresssituationen hilft mir die Wechselatmung. Sie hilft, die Lungenkapazität zu erhöhen und die Atmung unter Kontrolle zu bringen. Sie bringt mir innere Ruhe, schenkt mir ein Gefühl der Stärke. Ich atme dazu ruhig ein und aus. Ich schließe mit dem rechten Daumen das rechte Nasenloch, atme durch das linke Nasenloch vier Sekunden lang ein. Dann schließe ich beide Nasenlöcher mit Daumen und Ringfinger und halte die Luft vier Sekunden lang an. Dann öffne ich das linke Nasenloch und wiederhole das Procedere. Im stetigen Wechsel der Nasenlöcher atme ich einige Minuten lang so weiter.

-> Lesen Sie dazu auch den aktuellen Beitrag: Multitalent Esther Schweins: Entspannung, Bewegung und Säure-Basen-Ausgleich

Fotos: © Basica Direkt, D. Bartling

Rubriken: Ladies