Möbel aus Paletten, kreative Deko-Ideen oder kleine Aufmerksamkeiten als Geschenk – selber machen liegt im Trend.

#Anzeige

Bastel- und Bauanleitungen für die schöne und kostengünstige Gestaltung der eigenen vier Wände werden immer beliebter, denn sie lassen Freiraum für Kreativität und Individualität. Livingpress verrät, wie der Trend funktioniert und wie man ihn zuhause ganz leicht umsetzen kann.

Der größte Vorteil eines DIY-Projekts sind die zahlreichen Anleitungen, die es mittlerweile für fast alle Bereiche gibt. Angefangen von Bilderrahmen, verschönerten Vasen oder selbstgemachten Kerzen, reicht der Trend über selbstgebaute Gartenmöbel bis hin zu selbstgemachtem Schmuck, Heimtextilien und Kosmetik.

Doch wie funktioniert „Do it yourself“ und kann den Trend wirklich jeder zuhause nachmachen? Wer sich zum ersten Mal damit auseinandersetzt etwas selber zu bauen oder zu basteln, kann sich auf zahlreichen Plattformen und Blogs im Internet inspirieren lassen.

Meist wird dort bereits das Endergebnis inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung und einer Materialliste gezeigt. Die meisten Materialien sind einfach zu beschaffen und günstig.

Der aktuelle Do-It-Yourself-Trend
Der aktuelle Do-It-Yourself-Trend

Die Anleitungen sind häufig nach Schwierigkeitsgrad unterteilt – von Anfänger bis Fortgeschrittenen kann sich so jeder etwas passendes aussuchen und sich austoben.

Wenn alle Materialien besorgt sind, kann es dann auch schon losgehen. Es wird gehämmert, geschraubt, gebastelt, gemalt, gekocht, zusammengemischt und dekoriert.

Das Endergebnis lässt sich an die eigenen Wünsche und Vorstellungen anpassen, denn auf dem Weg zu den sehr persönlichen und individuellen Einzelstücken sind der eigenen Kreativität und Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Das gilt übrigens nicht nur für den Interieur-Bereich, sondern auch für die Küche: selbstgemachte Backmischungen oder fertig gebackene Kekse in einem schön dekorierten Vorratsglas eignen sich prima als persönliches Geschenk und lassen sich zuhause ganz leicht selber machen.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Okeykat (1), Myrlene Numa (1), Unsplash / Quelle: livingpress

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Accessoires