Sixt startet auf Sardinien in Cagliari und Olbia. Dabei kommen auf die sonnige Mittelmeerinsel Italiens einige besondere, automobile Highlights: Denn die gesamte Vermietflotte vom sportlichen Cabrio bis zum geländegängigen SUV besteht ausschließlich aus hochwertig ausgestatteten Fahrzeugen von BMW und Mini.

#Anzeige

Die Autovermietung hat die erste sardische Station im Flughafen der Hauptstadt Cagliari im Süden der Insel eröffnet. Die zweite Station im Flughafen von Olbia und damit im Norden folgt bereits in den nächsten Tagen.

So hält Sixt seine Kunden an zwei idealen Ausgangspunkten mobil, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Sardinien – darunter etwa das Weltkulturerbe von Su Nuraxi, das mittelalterliche Alghero oder das imposante Castelsardo – mit dem Auto zu erkunden.

Sixt: Bayerische Autos in der Sonne Sardiniens
Sixt: Bayerische Autos in der Sonne Sardiniens

Vom BMW 1er bis zum BMW 7er, inklusive Cabrios, Coupés, Grand Coupés, Grand Tourer und Active Tourer ist alles im Angebot. SUV’s der Reihen BMW X1 bis BMW X5 sind ebenfalls erhältlich.

Autoliebhaber, die besonderen Wert auf Performance und Adrenalin legen, kommen mit den leistungsstarken Fahrzeugen der BMW M-Serie voll auf ihre Kosten. Zudem ist der neue X2 erhältlich. Neben der BMW-Flotte stehen Kunden außerdem die Mini-Modelle Hatch, Countryman und Clubman sowie Cabrios zur Verfügung.

Bayerische Autos in der Sonne Sardiniens…

Fotos: Sixt SE (1), Pixabay, CC0 Public Domain (1)

Rubriken: Cars Travel