Die Marke Lada ist in Deutschland bei vielen Autofans ein wahrer Kult, nicht zuletzt wegen des robusten Geländewagens 4×4, vorher auch als Niva bekannt. Die Automobile gelten als gut, günstig, robust und völlig unstylish.

#Anzeige

In Russland genießt Lada einen Status, der mit Volkswagen hierzulande vergleichbar ist. Denn Lada ist und bleibt Marktführer im flächenmäßig größten Land der Erde.

Die Renault-Tochter setzte auf ihrem Heimatmarkt im vergangenen Jahr 360.204 Fahrzeuge ab. Das waren 16 Prozent mehr als 2017. Vier Modelle der Marke gehören zu den zehn meistverkauften Autos des Landes.

Topseller ist die Vesta-Baureihe, deren Absatz sich um 40 Prozent auf 108.364 Einheiten erhöhte. Dicht dahinter folgt der Granta (106.325 Stück). Der Largus, nahezu baugleich mit dem ehemaligen Dacia Logan MCV, kam auf knapp 53.700 Verkäufe.

Lada 4x4
Lada 4×4

Und der neue X-Ray brachte es bereits auf 34.807 Zulassungen. Mal sehen, wann die Marke in Deutschland ebenfalls weitere Fans findet. Wir finden den alten Lada Niva jedenfalls sehr cool…

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: Auto-Medienportal.Net, Lada (2), Pixabay, CC0 Public Domain (2) / Quelle: ampnet, jri

Rubriken: Cars