Mit dem neuen DBX 707 nimmt Aston Martin für sich in Anspruch, das stärkste Luxus-SUV eines Serienherstellers auffahren zu können. Die Zahl in der Modellbezeichnung ist Programm.

#Anzeige

707 PS liefert der 4,0 Liter V8 und mobilisiert bis zu 900 Newtonmeter an Drehmoment. Das sind 157 PS mehr als beim Standardmodell. In rund 3,3 Sekunden beschleunigt das Performance SUV von null auf 100 km/h.

Die Höchstgeschwindigkeit gibt Aston Martin mit 310 km/h an. Geschaltet wird über eine 9-Gang Automatik, die beim Wechsel in den manuellen Modus nicht von alleine wieder zurückspringt.

Aston Martin DBX 707
Aston Martin DBX 707

Der DBX 707 verfügt serienmäßig über Carbon-Keramik-Bremsen. In der Basisausstattung rollt der neue Aston Martin auf 22 Zoll Felgen, aber ohnehin kann der Kunde sich bei Bedarf seinen handgefertigten Wagen ganz individuell ausstatten lassen.

Die Mittelkonsole des 707 wurde gegenüber dem Basismodell geändert, die Tasten erlauben einen direkten Zugriff auf die Fahrmodi und das ESP. Außerdem kann der Fahrer per Tastendruck bestimmen, ob die Klappen der Sportauspuffanlage mit ihren vier Endrohren geöffnet sein sollen, ohne dass dafür der Sport-Modus aktiv sein muss.

Aston Martin DBX 707
Aston Martin DBX 707

Vorne hat der DBX 707 einen größeren Kühlergrill und komplett neu designte Tagfahrleuchten bekommen, dazu neue Lufteinlässe und Kanäle für die Bremsenkühlung sowie ein neues Frontsplitterprofil und Luftschlitze auf der Motorhaube.

Hinten verbessert die neue Spoilerkante am Dachflügel die Aerodynamik. Der Doppeldiffusor ist weiter oben platziert und die Seitenbleche sind mit Luftschlitzen bestückt.

Aston Martin DBX 707
Aston Martin DBX 707

Die serienmäßigen Sport- können gegen Komfortsitze getauscht werden und alternativ zum serienmäßigen „Accelerate“ Interieur – einer Mischung aus Leder und Alcantara – gibt es zwei Sonderausstattungen mit Semi Anilinleder sowie eingestickten Aston Martin Flügel Emblemen auf der Kopfstütze.

Der Basispreis des Aston Martin DBX 707 beträgt 238.500,- Euro. Die ersten Fahrzeuge sollen noch im zweiten Quartal dieses Jahres ausgeliefert werden.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Autoren-Union Mobilität, Aston Martin / Quelle: aum

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars