Sie haben es sicher schon einmal selbst erlebt: Gestern noch nach Zelten gegoogelt, heute werden sie Ihnen in Ihrem E-Mail-Postfach angeboten. Vielleicht werden Ihnen auch in den sozialen Netzwerken genau die Artikel gezeigt, die zu Ihrem Lifestyle passen?

#Anzeige

Wenn dem so ist, dann spricht man von personalisierter Werbung. Was die einen erschreckend oder zumindest erstaunlich finden, wird von den anderen inzwischen geradezu erwartet. Denn das Thema Personalisierung ist innerhalb und auch außerhalb von Marketing ein wichtiger Aspekt der heutigen Zeit.

Und das weltweit. Kunden freuen sich daher ganz besonders über personalisierte Werbung und nehmen diese sehr viel stärker wahr.

Ganz egal, ob Sie bei Ihrer nächsten Marketingaktion Becher bedrucken lassen und diese Becher und Tassen mit Logo anschließend an Kunden verteilen, ob Sie Zielgruppenanalysen betreiben, um herauszufinden, was genau Ihre Zielgruppe gern hat oder ob Sie auf browserbasierte personalisierte Werbung setzen: Die Wichtigkeit der Personalisierung lässt sich heute nicht mehr leugnen.

Warum das so ist und wie Sie das globale Phänomen der Personalisierung für Ihre nächste Werbeaktion ebenfalls nutzen können, indem Sie hier Tassen mit Logo bedrucken lassen, das erfahren Sie in unserem Artikel.

Die Zeit der Individualisierung hebt Persönlichkeiten hervor

In Deutschland zählen heute die individuelle Entwicklung und Selbstverwirklichung ganz besonders viel. Tatsächlich hat sich besonders in den letzten Jahren immer wieder gezeigt, dass es vielen Menschen besonders wichtig ist, das eigene Leben selbstbestimmt zu leben und sich frei entfalten zu können.

Einigen Menschen ist dies sogar wichtiger, als ein sicheres Einkommen oder eine solide Rentenversicherung. Das mag daran liegen, dass besonders die jüngere Generation bereits schwarz sieht für die Zukunft. Warum auch auf eine Rente hinarbeiten, wenn diese eh mau ausfällt?

Doch nicht nur bei der Arbeit dreht sich derzeit viel um Selbstverwirklichung und Persönlichkeit. Durch Social Media und das ständige Posten von Lebensinhalten ist die Persönlichkeit des Einzelnen sehr viel mehr in den Vordergrund gerückt worden, als es früher der Fall war.

Von Sängern zu Social Media Stars

Was früher die Boygroup war, die Teenager anhimmelten, ist heute der Influencer. Sie kennen das sicher auch noch: Man hatte Poster in seinem Zimmer, ließ Becher bedrucken, um das Foto des Lieblingssängers bereits morgens beim Frühstück betrachten zu können oder trank einfach aus Tassen mit Logo der Lieblingsband.

Personalisierte Werbung - ein globales Phänomen und wie Sie es für Ihr Marketing nutzen können
Personalisierte Werbung – ein globales Phänomen und wie Sie es für Ihr Marketing nutzen können

Stars gab es schon immer. Und wenn man mal ganz genau überlegt, war dort die Personalisierung ebenfalls schon angesagt. Die Stars und Sternchen führten durch ihre Häuser, damit junge Menschen im ganzen Land genau das Shampoo nachkaufen konnten, was sie auch benutzen.

Nicht etwa, weil es so unglaublich gut war, sondern einfach, weil eben ein bekannter Star das Shampoo anpries. Ebenso funktioniert Influencer Werbung heute.

Ein Star sagt ein bestimmtes Produkt ist gut und er oder sie benutze es selber – und alle Fans und Follower kaufen eben dieses Produkt nach, um möglichst genauso zu sein, riechen oder auszusehen wie das Vorbild, der Star oder der Influencer.

Doch der Trend der Personalisierung geht heute noch viel weiter. Denn während Stars von früher normalerweise eine Schauspiel- oder Gesangskarriere vorzuweisen hatten, so zeigen Influencer einfach direkt Einblicke in ihr Leben. Und das können eben alle Menschen, die einen Social Media Account besitzen.

Somit ist personalisiertes Marketing heute die Norm. Von Influencer Werbung bis Tassen mit Logo als Werbegeschenk: Der Kunde möchte sich gesehen und wichtig fühlen.

Becher bedrucken oder Influencerwerbung – kennen Sie Ihre Zielgruppe

Damit Ihre Kunden sich von Ihnen direkt angesprochen fühlen, sollten Sie sie zunächst gut kennen. Hierfür lohnt es sich, eine intensive Zielgruppenanalyse durchzuführen.

Denn während die eine Zielgruppe, wie Teenager gern Produkte Ihrer liebsten Idole, den Influencern nachkauft, so reagiert eine andere Zielgruppe besser auf webbasierte personalisierte Werbung, also Anzeigen, die auf vorherigen Suchen des Nutzers basieren. Eine dritte Zielgruppe freut sich über Werbegeschenke.

Und auch hier gilt: Kennen Sie Ihre Zielgruppe! Denn ob Sie bedruckte Tassen mit Logo oder edle Kugelschreiber verteilen, kann darüber entscheiden, ob Ihre Kunden das Werbegeschenk dankend ablehnen oder mit Freude annehmen.

In jedem Fall sollten Sie also herausfinden, was Ihre Zielgruppe gern mag. Dies ist – zumindest, wenn es um personalisierte Werbung geht – der erste und wichtigste Schritt, um Marketing zu betreiben, das auch wirklich gut ankommt.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: National Pen (1), Arnel Hasanovic, Unsplash (1)

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Accessoires