John Lennon wurde weltweit als Sänger und Gitarrist der britischen Rockband „The Beatles“ bekannt. Im Alter von nur 40 Jahren erschoss ein geistig verwirrter Attentäter den Superstar 1980 in New York.

#Anzeige

Lennon führte ein von der Öffentlichkeit begleitetes Leben und war unter anderem auch als Friedensaktivist bekannt. Allerdings hatte er – ganz Rockstar like – auch eine Leidenschaft für Automobile. Und zwar für luxuriöse Stücke auf vier Rädern.

The John Lennon Phantom V
The John Lennon Phantom V

Ein Exemplar davon ist der „The John Lennon Phantom V“ von Rolls-Royce, der nun nach London zurückkehrt. Das Fahrzeug gehört eigentlich dem „Royal British Columbia Museum“ in Kanada, einer Institution, die es für eine Ausstellung freigibt.

Vom 29. Juli bis zum 2. August 2017 kann die Öffentlichkeit nämlich das Event namens „The Great Eight Phantoms“ bei Bonhams in der Londoner New Bond Street besuchen.

John Lennon bekam den Phantom übrigens im Juni 1965 ausgeliefert. Damals noch in Schwarz auf der Straße, erhielt das Auto 1967 den blumig-gelben Look. Anlass war die Aufzeichung des damals neuen „The Beatles“ Album namens „Sgt Pepper’s Lonely Hearts Club Band“.

The John Lennon Phantom V
The John Lennon Phantom V

Im Innenraum ging es wild zu: Statt Rücksitzen gibt es ein Doppelbett, einen Fernseher, ein Telefon, einen Kühlschrank und einen Plattenspieler. In den Genuss dieses Komforts kamen andere Rockstars wie Bob Dylan, an die John Lennon den Rolls-Royce regelmäßig verlieh.

Jetzt kehrt „The John Lennon Phantom V“ zurück…

The Great Eight Phantoms
29. Juli – 2. August 2017
Bonhams, New Bond Street, London

Bildergalerie:

Fotos: Rolls-Royce Motor Cars

Rubriken: Cars