Mal ehrlich, bei dem miesen Wetter in Deutschland hätten wir eine Einladung nach Mallorca wohl auch zum Testen des ersten Fiat Multipla angenommen.

#Anzeige

Um so angenehmer, dass Volkswagen das Erproben des neuen Polo GTI ermöglichte, denn mit 200 Pferden auf trockenem Asphalt lässt sich durchaus etwas Fixes bewerkstelligen.

Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures
Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures

Kaum auf der beliebtesten Ferieninsel Deutschland angekommen, durften wir auch schon den Schlüssel des Wolfsburger Kompaktflitzers entgegennehmen. Direkt auf den ersten Blick wird klar, dass es sich hierbei nicht um die zahme Polo-Variante handelt.

Erkennbar ist die GTI-Variante unter anderem an der sportlichen Frontstoßstange sowie der roten Linie im Wabengrill, die sich, vorausgesetzt man ordert sich die empfehlenswerten LED-Scheinwerfer, durch die Gläser ziehen. Dazu gibt es schicke 17 bis 18 Zoll Leichtmetallfelgen in die Radkästen, rot lackierte Bremssättel, einen zweigeteilten Heckspoiler und ein verchromtes Doppelendrohr.

Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures
Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures

So sehr uns normalerweise Leder schmeichelt, im GTI gehören sie eigentlich zum Pflichprogramm – die Stoffsitze mit Karomuster. Sie geben den Farbcode im Innenraum vor, Rot, Grau und Schwarz, Schwarz, Schwarz. Schwarz geht immer.

Auch sonst wurde der Innenraum mit vielen typischen GTI-Details versehen. Aber mal abgesehen davon ist das Interior schon so sauber gestaltet, so ordentlich verarbeitet und das Infotainment so durchdacht, dass hier Kritik komplett fehl am Platz ist. Besonders sexy ist das digitale 10,25 Zoll große Active-Info-Display.

Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures
Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures

Rückblick: Zwei Tage zuvor durfte ich dem DHL Boten finally das neue iPhone X aus den Händen reißen. Ich habe dabei genauso euphorisch gequiekt, wie die Mädels aus der Zalando-Werbung. Nun also werde ich zum ersten Mal in meinem langjährigen, angebissenen Apfel-Lifestyle erleben, wie ich ein iPhone induktiv aufladen kann.

Jaja, lacht nur, Ihr gehässigen Samsungler, ich freu mich trotzdem, dass Apple es nach gefühlt einem Jahrhundert endlich geschafft hat – und spüre, wie mir eine Freudenträne die Wange entlang rinnt.

Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures
Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures

Doch hat die Träne keine Möglichkeit, sich der regulären Schwerkraft zu entledigen – sondern läuft beim Kickdown, dem Röhrlschen Prinzip nach ergriffen, waagerecht die Wange entlang. Gerade einmal 6,7 Sekunden sind nötig, um den King Polo von 0 auf 100 km/h schnellen zu lassen. Dank blitzschnellem DSG, Michelin Pilot Sport Pneus und elektronischem Sperrdifferential (XDS) wird die Frontachse schnell mit Traktion belohnt.

Maximal sind 237 km/h drin. Natürlich geht es schneller, natürlich geht es emotionaler und natürlich geht immer mehr – aber hey: Wir reden hier von einem Polo! Und dafür ist er verdammt schnell unterwegs, ohne dabei den Komfort zu vergessen.

Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures
Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures

Wie gut der neue Volkswagen Polo GTI ist, dürfen wir direkt auf der 3,2 Kilometer langen „Circuito Mallorca“ Rennarena austesten. Keine Frage, der Wolfsburger fühlt sich in jeder Kurve verdammt gut an. Das von uns getestete, adaptive Fahrwerk erlaubt sich dabei keine Fehler, das ESP bleibt im Sportmodus erstaunlich devot.

Außerhalb der Rennstrecke empfiehlt sich aber der reguläre Dämpfungsmodus. Es sei denn, man gehört zu den harten Hunden, die masochistische Rückenmassagen zu schätzen wissen. Im normalen Modus hingegen federt der Polo GTI auch auf unebenem Asphalt sauber ab, ohne dabei die Lust an der Kurvenhatz zu verlieren.

Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures
Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures

Fazit: Ballern am Ballermann – braucht im Grunde genommen kein Mensch. Ballern mit dem neuen Volkswagen Polo GTI hingegen ist eine echte Wohltat. Nachgeliefert wird noch ein manuelles Sechsgang-Getriebe, worüber wir uns sehr freuen, denn das manuelle Reißen haben wir doch ein wenig vermisst.

Ansonsten bekommt der Käufer mit dem Polo GTI einen extrem alltagstauglichen Kompaktflitzer mit viel Wumms unter der Haube. Kleiner Wunsch an den Weihnachtsmann: Eine Performance Edition mit noch mehr Wumms und echtem Sperrdifferential – wie schon beim großen Bruder – wäre echt super.

Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures
Volkswagen Polo GTI (2018) by marioroman pictures

Wir werden dann bestimmt auch nicht so brav sein mit der BALLERina…

Disclaimer: Die hier abgebildeten Produkte wurden uns ausschließlich zum redaktionellen Testen zur Verfügung gestellt.

Fotos: marioroman pictures

Rubriken: Cars