Mit der Weltpremiere des Audi e-Tron startet Audi seine Elektrifizierungs-Offensive. Bis 2025 will Audi zwölf Automobile mit reinem Elektro-Antrieb in den wichtigsten Märkten weltweit anbieten und rund ein Drittel seines Absatzes mit elektrifizierten Modellen erzielen.

#Anzeige

Zu den SUV’s innerhalb dieses Portfolios sollen unter anderem der e-Tron und der 2019 debütierende e-Tron Sportback zählen. Darüber hinaus soll es eine Reihe an Modellen mit klassischem Karosserie-Layout wie Avant und Sportback geben. Das Angebot soll von der Kompaktklasse bis in die Oberklasse alle relevanten Marktsegmente umfassen.

Audi e-Tron
Audi e-Tron

Der Audi e-Tron und der e-Tron Sportback nutzen Komponenten aus dem modularen Längsbaukasten von Audi. Daraus und mit neuen Technologien, vor allem im Antriebsbereich, entsteht eine eigene Produktfamilie von E-SUV mit elektrischem Allradantrieb Quattro.

Audi e-Tron
Audi e-Tron

Audi verspricht eine nicht definierte langstreckentaugliche Reichweite und eine Schnell-Ladefähigkeit von 150 Kilowatt. Auf der Los Angeles Motorshow gibt das Showcar Audi e-Tron GT Concept sein Debüt, ein Coupé mit flacher Bodengruppe. Die Technik dieses Automobils ist in Zusammenarbeit mit Porsche entstanden.

Audi e-Tron
Audi e-Tron

Ein weiteres Gemeinschaftsprojekt der Entwicklungsabteilungen von Audi und Porsche ist die Premium-Architektur Elektrifizierung, kurz PPE. Sie wird die Basis für gleich mehrere Audi-Modellfamilien mit reinem E-Antrieb bilden, die vom B- bis zum D-Segment volumenstarke Marktbereiche abdecken sollen.

Audi e-Tron
Audi e-Tron

In Kooperation mit mehreren Marken des Volkswagen-Konzerns entsteht der modulare Elektro-Baukasten MEB, der als Basis für eine Reihe von Audi E-Autos, vor allem im volumenstarken A-Segment, dient.

Eines davon wird gezielt auf die Anforderungen des wichtigsten Einzelmarktes China entwickelt. Auch das Angebot von Plug-In-Hybrid-Automobilen will Audi stark ausbauen.

Fotos: Auto-Medienportal.Net, Audi / Quelle: ampnet, deg

Rubriken: Cars