Ich wusste es doch: Abarth zu fahren, ist sexy! Fiat gab gerade die Absatzzahlen des kleinen Krawall-500ers bekannt: 2018 verkaufte die Marke mit dem Skorpion im Logo in Europa fast 23.500 Fahrzeuge. Der Absatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 36,5 Prozent.

#Anzeige

Seit Ende 2017 besitze ich selbst einen Abarth, als 595 Competizione mit 180 PS. Also nicht wundern, wenn der journalistische Anspruch gerade etwas in den Hintergrund rückt und ich zur Abarthisti mutiere.

70 Jahre Abarth
70 Jahre Abarth

Denn ganz ehrlich: Was soll ich mit einer PS Schleuder im Limousinenformat, wenn mein Competizione
a) sich viel besser anhört (der Sound der Record-Monza-Abgasanlage mit Klappensteuerung ist überragend),
b) total stylish aussieht (die Abarth-Designelemente, die vier Endrohre und das Bremssystem von Brembo sind absolute Hingucker) und
c) im Sport-Zwischenspurt sowieso fast jedes Auto leichtfüßig verbläst (und dabei herrlich rotzt, blubbert und faucht)?

Abarth 595 Competizione 70th Anniversary
Abarth 595 Competizione 70th Anniversary

Genau deswegen – und wegen der durchweg positiven Reaktionen anderer Menschen auf dieses kleine aber sportliche Automobil – ist der Abarth 595 Competizione einfach eine perfekte Wahl. Der Hersteller feiert das übrigens auch.

70 Jahre Abarth
70 Jahre Abarth

Denn dieses Jahr kommt die „70th Anniversary“ Serie des 595, des 124 Spider und des 124GT, hier auf den Bildern zu sehen, die durch ein besonderes Logo gekennzeichnet ist. Dieses spezielle Emblem sorgt dann für noch mehr Einzigartigkeit und Exklusivität.

Abarth zu fahren, das ist eben sexy…

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Fotos: FCA Group

Rubriken: Cars