Glamouröses Solo: Der Alfa Romeo 8C 2900B von 1937 gewinnt nach der „Coppa d’Oro Villa d’Este“ auch die BMW-Auszeichnung als bestes Auto der Show beim „Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2019“.

#Anzeige

Die Preisverleihung war Abschluss des Festivals der Eleganz. Der gleich zweimal ausgezeichnete Alfa Romeo war schon zu seiner Entstehungszeit eine kostbare Rarität.

Er ist eines von nur 30 Fahrzeugen seiner Baureihe, die der Mailänder Hersteller zwischen 1937 und 1940 in einer besonders exklusiven Konfiguration auf den Markt brachte.

Alfa Romeo 8C 2900B (1937)
Alfa Romeo 8C 2900B (1937)

Als Basis für den Alfa Romeo 8C 2900B diente das Chassis der überaus erfolgreichen Grand-Prix-Rennwagen, als Antrieb wurde ein Reihenachtzylinder-Motor aus Leichtmetall eingesetzt.

Die besten Klassiker beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2019.
Die besten Klassiker beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2019.

Zwei obenliegende Nockenwellen und ein Doppelkompressor entlocken dem Triebwerk eine Höchstleistung von 180 PS. Die Einzelradaufhängung und ein hinten montiertes Getriebe waren weitere Finessen, die zum exklusiven Status der Berlinetta beitrugen.

Alfa Romeo 8C 2900B (1937)
Alfa Romeo 8C 2900B (1937)

Als erstes von nur fünf Exemplaren mit langem Radstand erhielt das Fahrzeug zudem einen Superleggera-Aufbau der Carrozzeria Touring.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, BMW / Quelle: ampnet, Sm

Rubriken: Cars Events