Der Mercedes-AMG A 35 4Matic ist nun auch als Limousine erhältlich. Der 2,0 Liter Vierzylinder des Stufenheckmodells liefert 306 PS und beschleunigt den Wagen mittels Sieben-Gang Doppelkupplungsgetriebe in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt, das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern steht ab 3.000 Umdrehungen in der Minute bereit.

#Anzeige

Charakteristische AMG-Designmerkmale sowie die wie bei einem Sportwagen auf der Bordkante sitzenden Außenspiegel, die Seitenschwellerverkleidungen, der neue Diffusoreinsatz, die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel und die zwei runden, links und rechts weit außen positionierten Endrohrblenden verleihen dem A 35 auch äußerlich einen sportlichen Auftritt.

Mit an Bord sind das Mbux-Multimediasystem, das Kombiinstrument mit drei Anzeigestilen und die eigenständige AMG-Mittelkonsole mit Touchpad und zusätzlichen Schaltern zur Bedienung von ESP, manuellem Getriebemodus und adaptiver Verstelldämpfung.

Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine
Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine

Die serienmäßige „Race Start“-Funktion ermöglicht maximale Beschleunigung aus dem Stand. Das Spektrum des Allradantriebs 4Matic reicht vom reinen Frontantrieb bis zu einem Verhältnis von 50 zu 50 Prozent auf Vorder- und Hinterachse. Die fünf Fahrprogramme ermöglichen eine große Spreizung der Fahrzeugcharakteristik von komfortabel bis dynamisch.

Neu integriert ist dabei die zweistufige Fahrdynamikregelung „AMG Dynamics“, die das ESP um agilisierende Eingriffe erweitert. Bei dynamischer Kurvenfahrt bewirkt ein kurzer Bremseneingriff am kurveninneren Hinterrad ein definiertes Giermoment um die Hochachse: Der A 35 4Matic lenkt spontan und präziser ein.

Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine
Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine

Für den A 35 4Matic ist optional auch „AMG Track Pace“ erhältlich. Dank eines neu entwickelten Algorithmus, der die Fahrzeugposition so exakt wie möglich bestimmt, erkennt das System, wenn die Strecke verlassen oder abgekürzt wird. Neben den GPS-Daten werden dazu die im Fahrzeug vorhandenen Sensoren (Beschleunigung, Gyroskop, Lenkwinkel, Raddrehzahlen) verwendet.

Bekannte Rennstrecken wie zum Beispiel der Nürburgring oder Spa-Francorchamps sind bereits hinterlegt. Außerdem ist es möglich, eigene Strecken aufzuzeichnen und über die Augmented-Reality-Funktion die Ideallinie einer gespeicherten Rennstrecke auf dem Multimedia-Display oder dem optionalen Head-up-Display einzublenden.

Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine
Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine

Das optional erhältliche Aerodynamik-Paket verbessert die Fahreigenschaften bei hohen Geschwindigkeiten. Die Frontschürze mit vergrößertem Frontsplitter und Zusatz-Flics in Hochglanzschwarz sowie die größere AMG-Abrisskante auf dem Heckdeckel erhöhen den Anpressdruck. Die seitlichen Strömungsabrisskanten um die optischen Luftauslässe der Heckschürze und das Diffusor Blade sind ebenfalls in Hochglanzschwarz ausgeführt.

Ebenfalls optional erhältlich ist das Night-Paket mit markanten Design-Elementen in Schwarz. Hinzu kommen die wärmedämmend dunkel getönten Fensterflächen ab der B-Säule.

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: Auto-Medienportal.Net, Daimler / Quelle: ampnet, jri

Rubriken: Cars