1922 haben fünf Halbkettenfahrzeuge von Citroën als erste Automobile die Sahara durchquert. Im kommenden Jahr möchte die Marke an das 100-jährige Jubiläum dieses Ereignisses erinnern und zwar mit einer erneuten Wüstendurchquerung.

#Anzeige

Dieses Mal mit einem Elektroauto als Concept Car. Mit von der Partie sollen auch die originalgetreuen Nachbauten des „Scarabée d’Or“ und des „Croissant d’Argent“ sein, wie zwei der damaligen Citroen K1 HP B2 getauft worden waren.

Citroën K1 HP B2 „Scarabée d’Or“ (Nachbau)
Citroën K1 HP B2 „Scarabée d’Or“ (Nachbau)

Als Begleitfahrzeuge werden elektrifizierte Serienmodelle eingesetzt. Das Team wird sich vom 19. Dezember 2022 bis 7. Januar 2023 an der historischen Route orientieren und 3.170 Kilometer zurücklegen.

Citroën K1 HP B2 bei der Sahara-Durchquerung (1922/23)
Citroën K1 HP B2 bei der Sahara-Durchquerung (1922/23)

Dabei muss die Strecke laut Hersteller wohl teilweise an die aktuellen geopolitischen Begebenheiten angepasst werden.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Citroën / Quelle: ampnet, jri

Rubriken: Cars Travel