Mit dem Rollout des M4 GT3 auf dem Gelände des BMW-Werks in Dingolfing hat die Entwicklung des neuen Boliden im GT-Sport jetzt einen wichtigen Meilenstein erreicht.

#Anzeige

Nach Monaten virtueller Arbeit läutete Werksfahrer Augusto Farfus (Brasilien) die nächste Phase der Vorbereitung ein. Er drehte die ersten Runden auf der Straße. Der BMW M4 GT3 wird bereits in der kommenden Woche die ersten Testfahrten in Miramas (Frankreich) absolvieren.

BMW M4 GT3
BMW M4 GT3

Die Motorsport-Ingenieure nutzten jetzt den gesamten Tag, um das neue GT-Fahrzeug, das ab der Saison 2022 den BMW M6 GT3 ablösen wird, zu prüfen. Die Entwicklung von Rennfahrzeug und Serienfahrzeug verlief parallel. Beide befinden sich ab jetzt in einer intensiven Testphase auf der Strecke.

Markus Flasch, Geschäftsführer BMW M GmbH, meinte: „Wir sind überzeugt, dass sich dieser Ansatz sowohl für unsere GT3-Kundenteams auf der Rennstrecke als auch für unsere Kunden, die einen neuen BMW M4 oder BMW M3 kaufen, in Performance und Fahrfreude auszahlen wird.“

BMW M4 GT3
BMW M4 GT3

Der BMW M4 GT3 soll 2021 seine ersten Renneinsätze zu Testzwecken in Wettbewerben absolvieren und wird ab der Saison 2022 als neue BMW-Ikone im GT-Sport um Siege kämpfen.

-> Neue Inhalte vom @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Tipps für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp oder via E-Mail.

Shots Magazin / © Fotos: BMW / Quelle: ampnet

Rubriken: Cars