Rolls-Royce hat im vergangenen Jahr so viele Autos verkauft wie noch nie in seiner 116-jährigen Geschichte. Mit 5.152 Fahrzeugen übertraf der Absatz den Rekord aus 2018 um 25 Prozent und über 1.000 Fahrzeuge.

#Anzeige

Geliefert wurde in über 50 Länder. Zu verdanken hat dies die britische Nobelmarke nicht zuletzt dem Cullinan. Das SUV erwies sich als Bestseller für die Luxury-Brand.

Rolls-Royce-Chef Torsten Müller-Ötvös mit dem Cullinan
Rolls-Royce-Chef Torsten Müller-Ötvös mit dem Cullinan

Stärkster Markt mit rund einem Drittel des Gesamtabsatzes blieb Nordamerika. Dahinter folgten China und Europa.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Rolls-Royce / Quelle: ampnet, jri

Rubriken: Cars