Wer mit einer V-Klasse unterwegs ist, der weiß, wie stressig es ist, wenn man bei längeren Reisen auf der Autobahn das Gaspedal permanent am Limit bewegen muss, um bei schnelleren Etappen mitzuhalten. Lorinser schafft nun ein wenig Abhilfe.

#Anzeige

Denn der Veredler kann nicht nur Coupés, Cabrios, Limousinen und SUV’s. Auch die aktuelle V-Klasse (Vito) erhält in Waiblingen mehr Potenzial und Sex-Appeal. Dabei zählt der geräumige Kasten bereits ab Werk zu den sportlicheren Vertretern seiner Klasse.

Lorinser fügt für mehr Druck und eine bessere Optik die Leichtmetallräder des Typs RS12 in 19 oder 20 Zoll und das neue Power- Modul hinzu. Diese Leistungssteigerung ist für verschiedene Motorisierungen zum Einheitspreis von 1.499,- Euro zuzüglich Montage lieferbar.

Lorinser V-Klasse
Lorinser V-Klasse

Star in der Manege ist dabei der V 250 d, der serienmäßig mit 190 PS und einem maximalen Drehmoment von 440 Newtonmetern antritt. Oft ist der Durchzug nicht ausreichend.

Das Lorinser Power-Modul setzt etwas drauf, sodass am Ende 228 PS und 507 Newtonmeter im Datenblatt stehen. Der V 220 d folgt dichtauf.

Zwar bietet er in der Basis lediglich niedliche 163 PS, doch dank Lorinser werden es 210 PS – und stolze 443 Newtonmeter. Für aktuelle Nutzfahrzeugvarianten des Vito sind diese Leistungssteigerungen ebenfalls verfügbar.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Lorinser

Rubriken: Cars