Seit 25 Jahren führt ein Mercedes-Benz das Feld der Formel 1 an. Seit 20 Jahren sitzt Bernd Mayländer am Steuer des offiziellen Safety-Cars.

#Anzeige

Sogar das Farbschema des Wagens ist gleich geblieben. Doch in der Saison 2020 rollt der 585 PS starke Mercedes-AMG GT R jetzt in einem neuen Look auf die Rennstrecke.

Das Safety-Car unterstützt die Formel-1-Kampagne „WeRaceAsOne“. Das auffällige Design symbolisiert das sportliche Engagement für Vielfalt und Integration.

Mercedes-AMG GT R Safety Car (2020)
Mercedes-AMG GT R Safety Car (2020)

Die Formel 1 will zum Wiederanlauf in Österreich die Einigkeit im Kampf gegen Rassismus präsentieren und seine Verpflichtung bestätigen, mehr gegen die Ungleichheit in der Formel 1 zu tun. Als Zeichen dieser Verpflichtung werden Regenbogen-Symbole und der Hashtag #WeRaceAsOne auf allen Formel 1 Fahrzeugen und rund um die Rennstrecke zu sehen sein.

Zusätzlich wird der Aufruf „Drive Safety“ auf der Motorhaube des F1-Safety-Car zu lesen sein. Außerdem promotet der „Dienstwagen“ von Bernd Mayländer mit dem Hashtag „#PurposeDriven“ die Verpflichtung der FIA zu Sicherheit, Umwelt, Nachhaltigkeit, Gendergerechtigkeit und Diversität.

Mercedes-AMG GT R Safety Car (2020)
Mercedes-AMG GT R Safety Car (2020)

Mit 318 km/h an Höchstgeschwindigkeit und 3,6 Sekunden für den Sprint von null auf 100 km/h ist der AMG GT R schnell genug, um die Betriebstemperatur der Formel-1-Boliden auf benötigtem Niveau zu halten.

Daneben steht das Mercedes-AMG C 63 S T-Modell für eine schnelle Notfallversorgung parat. Es trägt nun auch das neue Design.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Daimler / Quelle: ampnet, deg

Rubriken: Cars